Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

ABGESAGT! Heisenberg

Datum/Zeit: Freitag, 06.11.2020, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
ICS-Datei herunderladen Technische Hinweise zu ICS-Dateien

Kategorien:

Kino & Theater, Theater, Theater am Wall, Kunst, Kultur & Musik, Kernstadt, Ring A – Schauspiel & Musiktheater

Veranstaltungsort:

Ortsteil: Kernstadt

Theater am Wall
Wilhelmsplatz 9
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen

Telefon: 02581 91 06 12
Fax: 02581 789 98 56
E-Mail
Webseite

Veranstalter:

Theater am Wall e.V., Stadt Warendorf
Wilhelmsplatz 9
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen
Telefon: 02581 91 06 12
Fax: 02581 789 98 56
E-Mail
Webseite
Weitere Informationen:

Ansprechpartner:
Horst Breuer (Kulturbüro)


Beschreibung

ABGESAGT! Heisenberg

Schauspiel von Simon Stephens
Wolfgang-Borchert-Theater

Normalerweise geht man Menschen wie der 42-jährigen Georgie besser aus dem Weg. Dem deutlich älteren Alex aber bleibt gar keine Wahl. Wie eine Naturgewalt bricht die exaltierte Frau in sein Leben: Im belebten Bahnhof küsst sie ihn einfach in den Nacken. Eine Verwechslung, wie sich herausstellt – was Georgie nicht daran hindert, Alex ab jetzt hinterherzulaufen und ihm ungefragt ihr Herz zu öffnen. Sie sei Killerin, nein, Kellnerin, nein, Sekretärin. Ihr Mann ist tot. Sie war nie verheiratet und hat keine Kinder. Ihr Sohn lebt in Amsterdam.

Für den scheuen Metzger Alex ist das alles so fremd wie faszinierend. Einerseits stört die Chaotin Georgie seinen pedantisch geregelten Alltag, andererseits verliebt er sich in sie, samt ihrer Widersprüche und dem schamlosen Bekenntniszwang. Doch dann merkt er, dass die Begegnung mit ihr offenbar kein Zufall war und Georgie einen klaren Plan verfolgt.

„Subtil gelingt es Simon Stephens, das Wahre hinter dem Klischee, das Exotische im Vertrauten zu entdecken … Heisenberg beginnt wie eine Screwball-Komödie, wird dann zum anrührenden Melodram und erforscht letztlich die zahllosen Alternativen, die uns das Leben jede Sekunde lässt.“ So urteilte die New York Times bei der Premiere 2015.

Ende 2016 waren Georgie und Alex erstmalig auf einer deutschen Bühne (Schauspiel Düsseldorf) zusehen, gespielt von Caroline Peters und Burghardt Klausner. Zahlreiche renommierte Theater zogen nach. Die Version des Wolfgang-Borchert-Theaters mit Intendant Meinhard Zanger in der männlichen Rolle war ein großer Publikumserfolg für das Münsteraner Theater.

Eintritt:

PK I 21,00 € PK II 19,00 € PK III 13,00 €

Vorverkaufsstellen:

Start des Vorverkaufs ist am 28.9.2020.
- Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581 54-14 14- Tourist-Information, Emsstraße 4, Telefon 02581 54 54 54
- online unter www.theateramwall.de
- In den Ticketshops der AD ticket GmbH: www.adticket.de