Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Am Sonntag, 03.04.2022 wurde das Wählerverzeichnis für die am 15.05.2022 stattfindende  Landtagswahl aufgestellt. In Warendorf sind 28.763 Bürger*innen für die Wahl zum 18. Landtag Nordrhein Westfalens wahlberechtigt.

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden ab dem 12. April verschickt. Wer diese nicht bis spätestens zum 24. April 2022 im Briefkasten hat, soll sich bei der Stadt Warendorf melden.

Wer am Wahltag verhindert ist und die Stimme nicht in einem der 20 Wahllokale abgeben kann, kann auch über Briefwahl an der Landtagswahl 2022 teilnehmen.

Briefwahlunterlagen beantragen

Sie haben drei Möglichkeiten, Ihre Briefwahlunterlagen zu beantragen:

1) Persönlich

Die Briefwahlunterlagen können seit dem 19.04.2022 persönlich im Briefwahlbüro der Stadt Warendorf beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass sich das Briefwahlbüro in diesem Jahr wieder im Sophiensaal, Kurze Kesselstraße, befindet.

Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros sind analog zum Bürgerbüro.

Vormittags
Mo - Fr | 8.00 - 12.30 Uhr

Nachmittags
Mo - Mi | 14 - 16 Uhr   sowie   Do | 14 - 18 Uhr

ODER

2) Online

Unter folgendem Link können Sie online Ihre Briefwahlunterlagen beantragen: Link

Oder Sie scannen den QR Code auf der Wahlbenachrichtigungskarte und verwenden den dort verschlüsselten Link.

Bitte beachten Sie, dass beantragte Briefwahlunterlagen erst nach Ostern versendet werden (können).

ODER

3) Postalisch

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ist ein entsprechender Antrag abgedruckt. Wichtig ist, dass der Antrag vollständig mit Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift ausgefüllt ist. Fehlen darf auch nicht die eigenhändige Unterschrift. Den ausgefüllten Antrag schicken Sie einfach an die Stadt Warendorf zurück, oder werfen diesen in den Briefkasten der Stadt Warendorf.

In diesen Fällen werden Ihnen die erforderlichen Unterlagen dann per Post zugeschickt.

Aufgrund der weiterhin vorherrschenden Corona-Pandemie, legt die Verwaltung allen Wählerinnen und Wählern das Online-Verfahren als Infektionsschutzmaßahme ganz besonders ans Herz!

Bei Rückfragen steht Ihnen Jens Schembecker (02581-541330 oder jens.schembecker(at)warendorf.de) gerne zur Verfügung.