Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Leben in Warendorf > Umwelt, Energie & Verkehr > Klimaschutz & Energie > European Energy Award > Warendorf ist Klimaschutzkommune


Warendorf ist Klimaschutzkommune

Europäische Energie- und Umweltschutzkommune 2011

Aus den Händen von Klimaschutzminister Johannes Remmel erhielt eine Warendorfer Delegation unter Führung der beiden stellvertretenden Bürgermeister Klaus Artmann und Doris Kaiser eine Auszeichnung als "Europäische Energie- und Umweltschutzkommune 2011". Im Rahmen einer Feierstunde der Energieagentur NRW am 13. Oktober 2011 in Wuppertal wurden 13 weitere Kommunen geehrt. Mit der Auszeichnung werden herausragende Energiesparerfolge, Anstrengungen für den Klimaschutz und vorbildliche Projekte gewürdigt. "Die Städte und Gemeinden leben die beschleunigte Energiewende mit ihren Bürgerinnen und Bürgern. Sie sind Vorbilder für den Klimaschutz und entlasten ganz nebenbei ihre Haushaltskassen", so Minister Remmel.

Beschleunigte Energiewende in NRW

Vor der Ehrung wurde das 10-jährige Bestehen des European Energy Awards mit Gästen aus ganz Europa gefeiert. 230 Kommunen in ganz Deutschland nehmen am EEA teil, davon 103 Kommunen und 6 Kreisverwaltungen aus Nordrhein-Westfalen. "Die Städte und Gemeinden in NRW sind auf dem Weg der beschleunigten Energiewende. Damit sind sie Vorbilder für Kommunen in ganz Deutschland. Wir in NRW fördern die Teilnahme am EEA nicht ohne Grund mit bis zu neunzig Prozent - und die umgesetzten Projekte können sich sehen lassen," so der Minister.

EnergieAgentur organisiert das Verfahren

"Der European Energy Award ist zum einen ein Preis für Kommunen und Kreisverwaltungen, zum anderen ist er ein Instrument, mit dem eine Gemeinde nahezu alle Prozesse im kommunalen Energiebereich analysieren, steuern und kontrollieren kann," erläuterte Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW. Sie organisiert im Auftrag des Klimaschutzministeriums das Verfahren für den EEA. Dabei werden alle Maßnahmen, die eine Kommune umsetzt, bilanziert und in einem Punktesystem bewertet. In einem zweiten Schritt werden aus dieser Analyse mögliche neue Maßnahmen geplant, die kurz- bis mittelfristig umgesetzt werden sollen. Durch diesen kontinuierlichen Prozess optimiert die Kommune ihre energierelevanten Prozesse.

Energiesparen in Warendorf

In Warendorf lag der Schwerpunkt der Aktivitäten beim Energiesparen in Schulen durch Verbesserungen bei der Gebäudehülle und Heiztechnik. Des Weiteren sind die eigene, regenerative Stromerzeugung durch zwei Mikrogasturbinen im Klärwerk (Klärgasnutzung), die Nutzung von Photovoltaik und Wasserkraft sowie das Entstehen eines BHKW zu nennen.

Bericht der Energieagentur NRW

 

 

 

Ansprechpartner

Udo Bierbaum
Tel.: 02581 54-1680
Fax: 02581 54-2909
E-Mail


Service-Navigation