Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Sie befinden sich hier:Startseite > Freizeit & Tourismus > Sport & Aktiv > Sportschule der Bundeswehr > Aufgaben


Aufgaben der Bundeswehrsportschule

Aus- und Weiterbildung von Sportausbildern

Offiziere und Unteroffiziere werden in einem umfassenden Lehrprogramm zu "Übungsleitern der Bundeswehr" sowie zu "Fachsportleitern" in verschiedenen Disziplinen u.a. Judo, Leichtathletik, Fußball, Volleyball ausgebildet. Diese Ausbildungsgänge sind auch als Lizenzlehrgänge des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) bzw. seiner Fachsportverbände anerkannt, so dass viele der ausgebildeten Soldaten als qualifizierte Übungsleiter den Sportvereinen zur Verfügung stehen. In der "Zweigstelle" Sonthofen werden die Wintersportlehrgänge durchgeführt. Neben diesen Kernlehrgängen finden an der Sportschule noch eine Reihe spezieller Lehrveranstaltungen statt, in denen Angehörige der Bundeswehr weitergebildet, betreut oder trainiert werden. Jährlich nutzen über 3.000 Soldaten das Lehrgangsangebot der Sportschule.

Anwendungsforschung

Ausbildung und Training allein sind nicht genug. Die Sportschule hat auch die Aufgabe, in der Sportlehre Vorschriften, Richtlinien und Unterrichtsmittel für die Sportausbildung zu erarbeiten. Dazu sind von ihr die Erfahrungen und Ergebnisse aus der Sportwissenschaft und der Sportpraxis entsprechend auszuwerten und zu erproben. So werden durch Modellversuche in der Truppe neue Verfahren und Organisationsformen des Sports entwickelt. Auch auf sportmedizinischem Gebiet wird geforscht, dabei werden durch das eigene Sportmedizinische Institut richtungsweisende Untersuchungen durchgeführt.

Förderung bundeswehrangehöriger Spitzensportler

Die Bundeswehr räumt Spitzensportlern die Möglichkeit ein, sich während ihrer Dienstzeit verstärkt dem Training zu widmen. Dazu wurden sogenannte Sportfördergruppen aufgestellt, die über das gesamte Gebiet Deutschlands verteilt sind. An der Sportschule gibt es zwei Sportfördergruppe. In Warendorf sind u.a. Volleyballer, Schwimmer, Fünfkämpfer, Reiter und Leichtathleten zusammengefasst, während hingegen in Sonthofen die zweite Sportfördergruppe liegt, in der in erster Linie die Wintersportler ihren Wehrdienst leisten. Die Erfolge sind offenkundig: Immer mehr Spitzensportler der Bundeswehr gewinnen nationale Meisterschaften sowie Medaillen bei Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und bei den Olympischen Winter- und Sommerspielen.

Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

An der Sportschule der Bundeswehr finden im Jahr viele unterschiedliche Veranstaltungen statt. Von Sportgroßevents wie den Militär-Weltmeisterschaften (CISM) über Beachvolleyball bis hin zu militärischen Triathlon- und Crosslaufwettkämpfen und den beliebten Konzerten der Big Band der Bundeswehr reicht dabei die Angebotspalette. Die Sportschule stellt aber in großzügiger Weise ihre einzigartigen Sportanlagen ebenso für den zivilen Sport zur Verfügung. So war und ist es möglich, immer wieder national und international hochkarätige Sportveranstaltungen, wie die Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf, die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen, den Internationalen Deutschlandpokal im Rettungsschwimmen oder auch Damen-Fußballländerspiele in Warendorf durchzuführen.


Service-Navigation


La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord