Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

European Energy Award

Konzentrierter Einsatz zum Schutz des Klimas

Die Stadt Warendorf will die Themen "Klimaschutz und Energieeinsparung" noch gezielter angehen als bisher. Das notwendige Rüstzeug dazu erhält die Verwaltung durch ihre Bewerbung um den "European Energy Award" (EEA). Dieser gilt als Auszeichnung für Kommunen, die sich im Bereich der Energieeffizienz besonders hervor getan haben. Mit Ratsbeschluss vom 8. Mai 2008 hat die Stadt Warendorf den Weg für ihre Bewerbung um den Energy Award geebnet. Seitdem heißt es "Ärmel hoch und an die Arbeit".

Im Jahr 2011 wurde die Stadt Warendorf erstmalig im "Silber-Status" zertifiziert. Das bedeutet, dass mindestens 50% der Leistungsvorgaben erreicht wurden. Nach der ersten Re-Zertifizierung 2015 (Bericht 2015) wieder mit "Silber-Status" strebt die Stadt für 2021 den sog. "Gold-Status" an. Hier müssen 75% erreicht werden.

Das Warendorfer Energie-Team

Der "European Energy Award" ist ein Analysewerkzeug, das den Kommunen hilft, Defizite im Bereich des Klimaschutzes ihrer Stadt zu erkennen und Verbesserungsstrategien zu entwickeln. Der EEA ist Sachgebiets- und Dezernats- übergreifend. Daher hat sich ein "Energie-Team" mit Beschäftigten aus den Bereichen Gebäudewirtschaft, Versorgung (Warendorfer Energieversorgung) und Entsorgung (Abwasserbetrieb Warendorf) unter Leitung von Günter Hagedorn (Baudezernat) formiert. Das Team ergänzt seit 2020 der Klimaschutzbeauftragte Paul Hartmann. Und auch die Öffentlichkeitsarbeit ist vertreten, um die Bevölkerung regelmäßig über die komplexe Thematik zu informieren. Begleitet wird das Energieteam bei seiner Arbeit von Energieberater Reiner Tippkötter aus dem Hause "infas enermetric" in Emsdetten.

Regionale Trägerschaft und Kosten

Die regionale Geschäftsstelle des Energy Award stellt die Energieagentur NRW. Sie arbeitet im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW . Das Ministerium hat seit der Einführung mehr als 100 Kommunen in NRW bei der Durchführung des eea durch die Übernahme von 70 Prozent der Projektkosten unterstützt. Ein eea-Projekt läuft über 4 Jahre. Für Warendorf bedeutet dies eine Eigenbeteiligung von 2.600 Euro jährlich.

Mehr Infos

Kontakt

Paul Hartmann

Paul Hartmann
Tel.: 02581 54-1131
E-Mail

 

Weitere Informationen