Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Goldreiter auf Granit verewigt

Erste Granitplatte auf der Emsstraße

Zum 100sten Geburtstag des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat nun auch die Stadt des Pferdes einen „Walk of Fame“.

Ab der Emsstraße Richtung Emsbrücke sind alle reitenden Olympiasieger und Goldmedaillengewinner verewigt.

Auf den grauen Granitplatten finden sich eingraviert Informationen zum Olympiajahr und  –ort sowie die Namen der Reiter und Pferde. Die Disziplinen (Springen, Dressur, Vielseitigkeit oder Para-Equestrian) werden in Piktogrammen auf den im Boden eingelassenen Granitplatten verdeutlicht.

Auf der ersten Tafel steht der Name des Ehrenbürgers Hans Günter Winkler, der 1956 mit seiner Stute Halla zur Legende wurde.Er liegt vor dem Haus Emsstraße 10 (Gaststätte Darup) direkt in der historischen Altstadt.

Insgesamt wurden bisher 15 Steine in nördlicher Richtung verlegt.

Eine Informationsbroschüre über die Straße der Olympiasieger ist bei der Tourist-Information der Stadt Warendorf in der Emsstraße 4 erhältlich.