Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Sie befinden sich hier:Startseite > Rathaus > Bürgerservice & Verwaltung > Dienstleistungen


Dienstleistung

Vergnügungssteuer

Beschreibung

Die Vergnügungssteuer dient hauptsächlich der Einnahmenerzielung, verfolgt jedoch auch ordnungs- und sozialpolitische Ziele, indem z.B. durch die Besteuerung von Spielgeräten die Eindämmung der Spielsucht erreicht werden soll.

 

Steuerpflichtiger

Steuerpflichtiger ist der Unternehmer der Veranstaltung (Veranstalter) oder der Halter der Apparate (Aufsteller).

 

Besteuerungsgrundlage

Die Vergnügungssteuer wird erhoben für:

  • gewerbliche Tanzveranstaltungen
  • Striptease-Vorführungen
  • Ausspielungen in Spielklubs und Spielcasinos
  • Filmvorführungen in Sex-Shops
  • Spielapparate in Spielhallen, Gaststätten und an anderen Orten.

 

Keine Vergnügungssteuern werden auf diese Veranstaltungen erhoben:

  • Familienfeiern, Betriebsfeiern und nicht gewerbsmäßige Veranstaltungen von Vereinen;
  • Veranstaltungen von Gewerkschaften, politischen Parteien und Organisationen sowie von Religionsgemeinschaften des öffentlichen Rechts oder ihrer Organe;
  • Veranstaltungen, deren Überschuss ausschließlich und unmittelbar zu mildtätigen oder gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 52, 53 AO verwendet wird, wenn der Zweck bei der Anmeldung nach § 9 angegeben worden ist und der verwendete Betrag mindestens die Höhe der Steuer erreicht;
  • das Halten von Apparaten nach § 1 Nr. 6 im Rahmen von Volksbelustigungen, Jahrmärkten, Kirmessen und ähnlichen Veranstaltungen.

 

Weitere Einzelheiten können der Vergnügungssteuersatzung der Stadt Warendorf entnommen werden.

 

Die aktuellen Vergnügungssteuersätze für Apparate betragen derzeit je angefangenen Kalendermonat:

  • Mit Gewinnspielmöglichkeit: 12% des Einspielergebnisses
  • Ohne Gewinnspielmöglichkeit:
    in Spielhallen: 35,00€ je Gerät und Monat
    an allen anderen Orten: 25,00€ je Gerät und Monat.

Die Kartensteuer für gewerbliche Tanzveranstaltungen beträgt derzeit 22% des Eintrittspreises.

 

Sie können sich und uns die Arbeit erleichtern, wenn Sie der Stadtkasse Warendorf eine Einzugsermächtigung erteilen. Das Formular finden Sie unten.

Lebenslage(n) Abgaben | Steuern
Nutzer/-in Unternehmer | Gewerbetreibende
Mitarbeiter/-innen Högemann, Birgit
Ortsrecht

Vergnügungssteuersatzung

Gesetze und Verordnungen

Gemeindeordnung NRW

Kommunalabgabengesetz

Team(s) Finanzen

Zurück


Service-Navigation


La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord