Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Leben in Warendorf > Umwelt, Energie & Verkehr > Abfallentsorgung > Service


Service

Abfallberatung

Abfallberatung ist für uns eine zentrale Aufgabe, um Sie ausführlich und aktuell über die Abfallentsorgung in der Stadt Warendorf zu informieren. Unsere Informationsbroschüren zu verschiedenen Themen, Veröffentlichungen in der Presse und nicht zuletzt dieser Internetauftritt sind nur einige Beispiele hierfür. Wir sind außerdem gerne bereit, Vorträge zu bestimmten abfallwirtschaftlichen Themen zu halten oder  an entsprechenden Diskussionsrunden teilzunehmen. Und selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter des Sachgebietes Umwelt-und Geoinformation auch für Ihre ganz persönlichen Fragen zur Verfügung! Kommen Sie doch einmal bei uns vorbei, rufen sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns schnell und unbürokratisch per E-Mail!

Entsorgung Elektrogeräte

Sämtliche Elektrogeräte können generell während der Öffnungszeiten am Wertstoffhof in Warendorf angeliefert werden. Da jedoch nicht jeder die Möglichkeit hat, insbesondere die schweren, sperrigen Elektrogeräte zu transportieren, werden Elektrogroßgeräte zusätzlich kostenlos nach vorheriger Anmeldung abgeholt. Zusätzlich bietet die Stadt Warendorf in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaftgesellschaft des Kreises Warendorf einen sogenannten Vollservice an. Für 20,00 € pro Gerät werden die Elektrogroßgeräte aus Ihrem Haus abgeholt.

Abholung Elektrogroßgeräte und Metallteile

Abfuhr Restmüllsäcke

Sollte bei Ihnen vorübergehend einmal mehr Restmüll anfallen (beispielsweise Tapetenreste von Renovierungsarbeiten), können Sie zugelassene 60 Liter Restmüllsäcke an verschiedenen Stellen käuflich erwerben. Diese blauen und mit einem besonderen Aufdruck versehenen Säcke, können Sie dann bei der nächsten Restmüllbehälterabfuhr zur Abholung neben das Gefäß stellen.  

Verkaufsstellen Restmüllsäcke

Behälterauslieferung

Der jeweilige Behältertransport wird seit 2012 durch das Abfuhrunternehmen durchgeführt. Die Abfallbehälter werden bei Ihnen direkt vor Ort getauscht. Sie müssen die Behälter dann nur noch zu einem von uns vorgegebenen Termin bereitstellen. Eine Behälterabholung bzw. Umtausch beim Wertstoffhof ist nicht mehr möglich. Wenn Sie gebührenpflichtige Abfallbehälter reduzieren oder abmelden möchten, wird eine Gebühr von 20 € erhoben.

Papiertonne:
In der Stadt Warendorf gibt es verschiedene Möglichkeiten, das anfallende Altpapier zu entsorgen. Die mit dieser Grundleistung verbundenen Kosten sind in den Abfallentsorgungsgebühren in Warendorf bereits enthalten.

So stehen z. B. an verschiedenen Standorten Depotcontainer zur Verfügung.

Als bequemere Lösung für den einzelnen Haushalt gibt es die städtische Papiertonne (schwarzer Behälter mit blauem Deckel), für die seit Anfang 2009 keine Extra-Gebühr mehr erhoben wird.

Die Stadt Warendorf bietet verschiedene Behältergrößen (240 Liter und 1100 Liter) bei einer 4-wöchentlichen Leerung und eine sichere Entsorgung mit Ansprechpartnern vor Ort an, so dass sich jeder für eine auf seine individuellen Bedürfnisse geeignete Lösung entscheiden kann.

Behälterbestellung/-austausch

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof ist die zentrale Annahmestelle für sämtliche Abfälle, die im Haushalt anfallen. Hier werden die Abfälle gesammelt, getrennt und einer sinnvollen Wiederverwertung oder der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Egal ob Bauschutt, Altholz, Reifen oder Elektrogeräte: Auf dem Wertstoffhof können Sie alle Abfälle an einer einzigen Stelle entsorgen. 

Öffnungszeiten
Freitag: 13:00 Uhr - 16:00 Uhr 
Samstag: 09:00 Uhr - 13:00 Uhr    

Ausnahmen: An Feiertagen, Karsamstag und in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr ist der Wertstoffhof geschlossen.

Die Sondermüllannahmestelle hat einmal im Monat geöffnet, die genauen Termine finden Sie im Abfallkalender.

Abfallkalender 2017

 

 

 

Tipps zum Umgang mit den Bioabfallbehältern

Jeder Biotonnenbenutzer kann durch die richtige Handhabung der Biotonne Probleme wie Madenbefall, Geruchsentwicklung und Festfrieren der Bioabfälle erheblich reduzieren. Im Folgenden sind deshalb Informationen und Tipps zum Umgang mit der Biotonne aufgeführt.

  • Nasse oder feuchte Bioabfälle (z.B. Kaffeefilter, Rasenschnitt) sollten Sie vor dem Einfüllen in die Biotonne antrocknen lassen.
  • Bioabfälle, insbesondere Rasenschnitt, sollten nicht in die Biotonne eingepresst werden.
  • Flüssige Küchenabfälle (wie z.B. Suppen) dürfen nicht in die Biotonne eingefüllt werden.
  • Durch gelegentliche Zugabe von zerknülltem Zeitungspapier, einem Stück Pappe oder einigen Eierkartons auf dem Boden der Biotonne, kann vorhandene Feuchtigkeit aufgesaugt werden.
  • Die Biotonne sollte nicht in die pralle Sonne, sondern möglichst in den Schatten gestellt werden.
  • Der Deckel sollte nicht unnötig lange geöffnet bleiben. Eine gewisse Belüftung ist bereits durch verschiedene Vorrichtungen an der Biotonne gewährleistet.
  • Essensreste und Obstabfälle sollten in Zeitungspapier eingewickelt und / oder mit Gartenabfällen oder etwas Erde abgedeckt werden.
  • Die Biotonne sollte im Winter, falls möglich, an einem geschützten, wärmeren Ort aufgestellt werden.
  • Zum besseren Umgang mit den Bioabfällen gibt es Vorsortiertüten aus Papier, mit denen die Sammlung im Haushalt vereinfacht werden kann. Die Vorsortiertüten erhalten Sie im Einzelhandel.
  • Es dürfen keine Tüten aus Plastik oder Mais- bzw. Kartoffelstärke verwendet werden; diese sind nicht kompostierbar bzw. bei dem angewendeten Kompostverfahren im Kompostwerk nicht verrottbar.
  • Weiterhin dürfen auch keine Biowindeln oder andere Restabfälle über die Biotonne entsorgt werden.

Kontakt

Wolfgang Döhring
Tel.: 02581 54-6666
Fax: 02581 54-2909
E-Mail

Thomas Dust
Tel.: 02581 54-6666
Fax: 02581 54-2909
E-Mail

Stefanie Schulden
Tel.: 02581 54-1689
Fax: 02581 54-2909
E-Mail




Service-Navigation