Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Leben in Warendorf > Gesellschaft & Soziales > Soziales & Wohnen > Rentenversicherung


Rentenversicherung/Sozialversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung, die betriebliche Altersversorgung und die private Altersvorsorge bilden das klassische „3 Säulen System“ der Alterssicherung.

Nach wie vor kommt der Rentenversicherung eine besondere Bedeutung zu, da zwei Drittel der Ausgaben der gesamten Alterssicherung in Deutschland von der Rentenversicherung gedeckt werden.

Das Sachgebiet Soziales/ Rentenversicherungsstelle der Stadt Warendorf gibt Auskunft und Beratung zu Fragen über die gesetzliche Rentenversicherung. Der Rentenantrag und die Kontenklärung werden zusammen mit der Bürgerin bzw. dem Bürger aufgenommen und an den zuständigen Rententräger weitergeleitet.

Die Stadt Warendorf gibt Auskünfte und Informationen über

  • Renteninformation / Renten- und Wartezeitauskunft
  • Rente für Pflegepersonen
  • Rente ohne Grenzen – arbeiten im Ausland  
  • Selbständige in der Rentenversicherung
  • Freiwillige Versicherung
  • Minijob – Midijob –Bausteine für die Rente  
  • Arbeitslosigkeit und Rente
  • Information zur Altersvorsorge

Aufnahme und Weiterleitung von Anträgen

  • Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit
  • Altersrenten- und Hinterbliebenenrenten
  • Klärung des Rentenversicherungskontos
  • Feststellung der Kindererziehungszeiten u. Kinderberücksichtigungszeiten
  • Reha und Teilhabe am Arbeitsleben
  • Versorgungsausgleich im Scheidungsverfahren
  • Sozialversicherungsausweis

Für eine aktuelle Renteninformation über die Höhe der künftigen Rente ist ein vollständig geklärtes Rentenkonto erforderlich. Die Auszahlung der Rente erfolgt nicht automatisch. Der Antrag sollte ein Vierteljahr vor Erreichen der Altersgrenze gestellt werden.Beratungsgespräche und Antragsaufnahmen sind zeitaufwendig. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, wird eine vorherige Terminabsprache empfohlen. 

 

 

Kontakt

Margarethe Triebus
Tel.: 02581 54-1508
Fax: 02581 54-2508
E-Mail

 

 

Weitere Informationen



Service-Navigation