Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Mobilitätskonzept

Um eine zukunftsfähige, bedarfsgerechte und wirtschaftlich tragfähige Mobilitätsentwicklung zu ermöglichen, möchte die Stadt Warendorf bis Frühjahr 2025 ein Integriertes Mobilitätskonzept erstellen. Mit der Erstellung dieses Konzeptes wurde das Büro "Planersocietät" aus Dortmund beauftragt. Es soll ein Konzept entstehen, dass

  1. eine klare Perspektive für die zukünftige Mobilitätsentwicklung vor Ort aufzeigt,
  2. bedarfsgerecht erstellt wird sowie die Ideen, Interessen und Wünsche der lokalen Akteure (Bevölkerung, Wirtschaft, Institutionen etc.) hinreichend berücksichtigt,
  3. praxistauglich und wirtschaftlich umsetzbar ist,
  4. priorisierte Handlungsmöglichkeiten und Umsetzungsempfehlungen aufzeigt,
  5. flexibel an sich ändernde Rahmenbedingungen angepasst werden kann.

Das Integrierte Mobilitätskonzept wird sich auf das gesamte Stadtgebiet Warendorfs beziehen. Es darf jedoch nicht als ein starrer Plan missverstanden werden. Vielmehr soll das Konzept als eine fortlaufende Strategie begriffen werden, die flexibel an sich ändernde Rahmenbedingungen angepasst werden muss. Um möglichst vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Gelegenheit zu geben, ihre Ideen, Interessen und Wünsche für die künftige Mobilitätsentwicklung vor Ort einzubringen, wird die Erstellung des Mobilitätskonzeptes von einer breit angelegten Öffentlichkeitsbeteiligung begleitet.


Die Stadt Warendorf lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, sich aktiv am Planungsprozess für die zukünftige Mobilität in der Stadt zu beteiligen. Im Rahmen des Mobilitätskonzepts findet im April eine Reihe von Bürgerwerkstätten statt, bei denen die Meinung und die Ideen der Warendorfer*innen gefragt sind.

Das Mobilitätskonzept, das in Zusammenarbeit mit dem Büro Planersocietät aus Dortmund erstellt wird, legt die Leitplanken für die kommenden 15 Jahre der Mobilität in Warendorf fest. Um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger angemessen berücksichtigt werden, wird die Öffentlichkeit im Rahmen von Bürgerwerkstätten in den Ortsteilen nochmals aktiv in den Dialog eingebunden. Vorausgegangen waren unter anderem die öffentliche Auftaktveranstaltung sowie ein Online-Dialog im Herbst des letzten Jahres.

Die Bürgerwerkstätten finden zu folgenden Terminen und an folgenden Orten statt:

Ortsteile Einen-Müssingen & Milte
Datum: Dienstag, 09. April 2024
Zeit: 18.00 – 20.30 Uhr
Ort: Aula W.-Achtermann Grundschule Milte, Schulstraße 12


Kernstadt Warendorf

Datum: Donnerstag, 11. April 2024
Zeit: 18.00 – 20.30 Uhr
Ort: Aula, Altes Lehrerzimmer, Freckenhorster Straße 43


Ortsteile Freckenhorst & Hoetmar

Datum: Montag, 22. April
Zeit: 18.00 – 20.30 Uhr
Ort: Bürgerhaus Freckenhorst, Gänsestraße 1

Diese Veranstaltungen bieten den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich über das Mobilitätskonzept zu informieren, ihre Ideen und Anregungen einzubringen sowie direkt mit den Mitarbeiter*innen des Amtes 66 Tiefbau und Mobilität sowie dem Planungsbüro in Kontakt zu treten. Die Stadt Warendorf ermutigt alle Einwohnerinnen und Einwohner, aktiv an diesen Bürgerwerkstätten teilzunehmen und somit einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der zukünftigen Mobilität ihrer Stadt zu leisten.


Zwischenbericht

Der Zwischenbericht des Mobilitätskonzepts ist ab sofort einsehbar. Dieser Bericht stellt eine wichtige Grundlage für den Erarbeitungsprozess des Mobilitätskonzepts dar, indem er eine eingehende Bestandsanalyse der aktuellen Verkehrssituation in der Stadt präsentiert und zugleich zentrale Herausforderungen und Entwicklungspotenziale aufzeigt.

Das Mobilitätskonzept, das in Zusammenarbeit mit dem Büro Planersocietät aus Dortmund erstellt wird, soll die Leitplanken für die kommenden 15 Jahre der Mobilität in Warendorf festlegen. Es basiert auf einem breit angelegten Beteiligungsprozess. Bürgerinnen und Bürger konnten sich bereits beim öffentlichen Mobilitätsforum oder beim Online-Dialog einbringen. Im April folgen Bürgerwerkstätten. Zudem begleitet ein aus Politik und Mobilitätsakteuren bestehender Beirat den Prozess. Im Zwischenbericht werden nun die ersten Erkenntnisse der Bestandsanalyse zusammengefasst. Die Bestandsanalyse umfasst Ergebnisse der vorausgegangenen Beteiligungsformate, von Ortsbegehungen sowie eine Betrachtung bereits existierender Konzepte mit Mobilitätsbezug und deren Umsetzung.

Inhaltlich stellt der Bericht viele Aspekte vor, in denen die Mobilität in Warendorf positiv ausfällt. Er zeigt jedoch auch Bereiche auf, die einer gezielten Verbesserung bedürfen z.B. in der Führung des Rad- und Fußverkehrs oder in einer effizienten Vernetzung aller Verkehrsmittel.

Die Veröffentlichung des Zwischenberichts markiert den Beginn einer weiteren Phase der Bürgerbeteiligung. Die Stadt Warendorf lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich aktiv an diesem Prozess zu beteiligen und ihre Ideen und Anregungen in den kommenden Veranstaltungen einzubringen.

Hier ist der Zwischenbericht.


Das Zielkonzept im Zwischenstand

Einer der zentralen Bausteine des Mobilitätskonzeptes ist das Zielkonzept. Es stellt den Bewertungsmaßstab für die Maßnahmenentwicklung und die spätere Umsetzung dar. Zudem gibt es die Richtung vor, wie sich die Mobilität Warendorfs in den kommenden Jahren entwickeln soll. Die gemeinsam entwickelten Ziele stiften Identität für die verkehrliche Entwicklung der Stadt und dienen als übergeordnete Schnittstelle zu künftigen Planungen und Zielen in allen Bereichender Mobilität.

Hier ist der aktuelle Zwischenstand zum Mobilitätskozept.


Öffentliche Bürgerforen

Im Rahmen des Planungsdialogs werden zwei öffentliche Bürgerforen durchgeführt. Die Bürgerschaft kann sich bei den Bürgerforen über das Mobilitätskonzept informieren und in Workshops das Projekt mitgestalten. 

Bürgerforum am 26.10.2023

Das erste Forum fand am 26.10.2023 in der Pausenhalle der Gesamtschule statt. Hier konnten bereits erste Anregungen und Ideen gesammelt werden, die im weiteren Verlauf in die Bestandsanalyse einfließen.

Unterlagen zur Veranstaltung

Präsentation 1. Mobilitätsforum Warendorf

Ergebnisdokumentation 1. Mobilitätsforum Warendorf

Stellwanddokumentation 1. Mobilitätsforum Warendorf

Online-Dialog

Die Bürgerinnen und Bürger hatten vom 27.10. bis zum 01.12.2023 die Möglichkeit, sich online zu beteiligen. Der Online-Dialog ergänzt die Bestandsanalyse.

Ergebnisse des Online-Dialogs zum Mobilitätskonzept.

Akteursgespräche

Im Laufe des Erarbeitungsprozesses werden Gespräche mit ausgewählten Schlüsselpersonen aus dem Bereich Mobilität geführt.

Bürgerwerkstätten in den Ortsteilen

In den Ortsteilen Freckenhorst-Hoetmar, Einen-Müssingen-Milte sowie in der Kernstadt Warendorf werden im Rahmen der Maßnahmenentwicklung Bürgerwerkstätten durchgeführt. Hier werden Handlungsansätze in unterschiedlichen Themenfeldern konkret auf die Ortsteile bezogen und diskutiert.

Kinder- und Jugendbeteiligung

Kinder und Jugendliche sollen besonders in den Erarbeitungsprozess miteinbezogen werden, denn keine Gruppe ist so sehr von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen wie sie. In einem speziellen Beteiligungsformat werden Maßnahmen entwickelt.

Mobilitätsbeirat

Der Mobilitätsbeirat begleitet den Arbeitsprozess für das Mobilitätskonzept und ist mit Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Initiativen, Organisationen und Gruppen mit Mobilitätsbezug zusammengesetzt.

Begleitende Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung politischer Gremien

Der gesamte Erstellungsprozess wird durch eine kontinuierliche Öffentlichkeits- und Pressearbeit unterstützt. Ebenso sollen die zuständigen politischen Gremien regelmäßig über den Fortgang des Erstellungsprozesses informiert werden.

Kontakt

Aktuelle Meldungen zur Mobilität in Warendorf

Kategorie: Mobilität, Pressemitteilung, 15.05.2024 Beteiligungsverfahren Dreibrückenstraße geht weiter

Rund 30 Personen haben sich auf Einladung der Stadt Warendorf am Dienstag, 14.05.24 im Sophiensaal...weiterlesen

Kategorie: Pressemitteilung, Mobilität, 06.05.2024 Vollsperrung der Waterstroate

In der kommenden Woche wird die Waterstroate im Bereich zwischen Westbezirk 22/22a und Westbezirk...weiterlesen

Kategorie: Mobilität, Pressemitteilung, 10.04.2024 Baumpflege an Platanenreihe in Milte

Der Kreis Warendorf führt an einigen Naturdenkmalen im Kreisgebiet Pflege- und Sicherungsmaßnahmen...weiterlesen