Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Öffentliche Auslegung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 2.51 "Kleingarten Fischerstraße" in Warendorf

Im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) wird der Flussverlauf der heutigen Ems im innerstädtischen Bereich von Warendorf durch das Projekt „Neue Ems West“ umgestaltet. Dabei werden Teile des bestehenden, jedoch derzeit planungsrechtlich nicht abgesicherten, Grabelandes für die Herstellung der Sekundäraue, der Randsenke und der Wegeverlegung des Emsradweges im Norden sowie der linearen Geländemodellierung im Süden des Geltungsbereiches in Anspruch genommen.
Die Flächen soll nun neu geordnet werden und planungsrechtlich entsprechend als Kleingartenanlage gesichert werden.

 

 

Nähere Informationen darüber finden Sie hier

Öffentliche Auslegung der 31. Änderung des Flächennutzungsplanes 2010 "Kleingarten Fischerstraße" in Warendorf

Im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 2.51 "Kleingarten Fischerstraße" ist eine 31. Änderung des Flächennutzungsplanes aus dem Jahr 2010 erforderlich.

Nähere Informationen darüber finden Sie hier

Erneute -beschränkte- öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes Nr. 1.29 "Lebensmittelvollsortimenter Gallitzinstraße" in Warendorf

Um die Stadt Warendorf bedarfsgerecht mit neuen Nahversorgungsangeboten versorgen zu können, soll der Standort der Gallitzinpassage an der Gallitzinstraße reaktiviert werden und ein neues sonstiges Sondergebiet zur Betriebsansiedlung großflächigen Lebensmitteleinzelhandels, inklusive Bäckerei entstehen.

 

 

Nähere Informationen darüber finden Sie hier

Erneute - beschränkte- öffentliche Auslegung der 18. Änderung des Flächennutzungsplanes 2010 "Sondergebiet Gallitzinstraße " in Warendorf

Im Rahmen der erneuten-beschränkten- öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfes Nr. 1.29 "Lebensmittelvollsortimenter Gallitzinstraße" muss der Flächennutzungsplan 2010 im Rahmen der 18. Änderung in Zweckbestimmung des Sondergebietes angepasst werden.

Nähere Informationen darüber finden Sie hier

Bauberatung

Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Amt Bauordnung und Denkmalpflege sind gerne für Sie da.
Im Rahmen der Bauberatung erhalten Sie schnell und unbürokratisch eine unverbindliche Ersteinschätzung zu Fragen des öffentlichen Baurechts rund um Ihr Bauvorhaben.
Für eine Beratungsanfrage nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Vielzahl der eingehenden Beratungsanfragen eine Rückmeldung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Kontaktformular