Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Aktuelle Informationen zur Coronaschutzverordnung vom 15.05.2021

Aktuelle Informationen der Stadt Warendorf

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, das Robert-Koch-Institut und der Kreis Warendorf stellen laufend aktuelle Informationen zum Coronavirus bereit.

Die Corona-Regeln in der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 15.05.2021 sind Inzidenz-abhängig. Sie sind unterteilt in zwei Stufen:

  • bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100
  • bei einer Inzidenz unter 50

Liegt der Wert über 100, greift die Bundes-Notbremse.

Aufgrund der dynamischen Lage finden Sie hier nun die in Warendorf aktuell geltenden Regelungen. Sobald Änderungen für die kommenden Tage absehbar sind, informieren wir Sie hier darüber. 

Die wichtigsten Regeln im Überblick:

  • Ausgangssperre: Die Ausgangssperre ab 22 Uhr ist aufgehoben.
  • Kontaktbeschränkungen: Hausstand + 1 Person aus weiterem Haushalt (+ Kinder bis einschl. 14 Jahren) und wieder 5 Personen aus 2 Haushalten (+ Kinder bis einschl. 14 Jahren).
  • Gastronomie: darf Außenbereiche öffnen - mit negativem Testergebnis für Gäste und Bedienung.
  • Einzelhandel: Alle Geschäfte sind geöffnet. Es gilt: Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen, mit negativem Testergebnis, ohne Terminbuchung und mit Kundenbegrenzug auf einen Kunden pro 20 Quadratmeter.
  • Kultur: Der Besuch von Museen, Kunstausstellungen und ähnlichen Einrichtungen ist mit vorheriger Terminbuchung möglich.
  • Freizeit: Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen (z. B. Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten); Voraussetzung negatives Testergebnis; Freibäder dürfen zur Sportausübung öffnen (keine Liegewiesen) bei Begrenzung der Besucheranzahl, Voraussetzung negatives Testergebnis.
  • Sport: Auf Sportanlagen unter freiem Himmel ist kontaktloser Sport mit bis zu 20 Personen erlaubt; Kontaktsport im Freien in Gruppen wie bei Kontaktbeschränkungen.

Ab Montag, 17.05.2021, 0 Uhr, greift die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW auch im Kreis Warendorf. Laut dieser müssen Schnelltestergebnisse nicht mehr tagesaktuell sein, sondern höchstens 48 Stunden alt. Folgende Personengruppen müssen keine Schnelltests vorlegen:

  • Vollständig Geimpfte
  • Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate genesen sind
  • Personen, die vor mehr als sechs Monaten eine Coronainfektion durchgemacht haben und vor 14 Tagen mind. 1 Impfung erhalten haben

Weitere Informationen zu Test-Möglichkeiten der Stadt Warendorf finden Sie auf unserer Startseite.

 

Aktuelle Zahlen für NRW, den Kreis Warendorf und die Stadt Warendorf finden Sie hier:

Dashboard der Landesregierung NRW zur Corona-Pandemie

Geoportal des Kreises Warendorf zur Corona-Pandemie

News zum Corona-Virus

Kategorie: Corona, Pressemitteilung, Rathaus, 24.04.2020 Warnung vor Corona-Betrügern

24.04.2020 - 11:30 Uhrweiterlesen

Kategorie: Pressemitteilung, Rathaus, Wirtschaft & Umwelt, Corona, 22.04.2020 Elektrogroßgeräte und Metallschrott werden wieder abgeholt

Die Abfallberatung der Stadt Warendorf möchte informieren, dass der Service zur Abholung von...weiterlesen

Kategorie: Corona, Rathaus, 20.04.2020 Vorgaben bis zum 3. Mai 2020

20.04.2020 - 10.00 Uhrweiterlesen