Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Sie befinden sich hier:Startseite > Aktuelles


800 Fans auf dem Marktplatz

Guido Maria Kretschmer hatte sich angesagt – und die Fans standen in Trauben hinter den Absperrgittern auf dem Marktplatz und warteten darauf, einen Blick oder sogar ein Autogramm oder Selfie mit dem Modedesigner und Fernseh-Moderator zu ergattern.


Bürgermeister Axel Linke und Guido Maria Kretschmer mit dem Goldenen Buch der Stadt; Foto: Stadt Warendorf

Gemeinsam in der Kutsche: Guido Maria Kretschmer und seine Mutter Marianne mit Claudia und Axel Linke; Foto: Stadt Warendorf

Bürgermeister Axel Linke und GMK mit Blick auf den vollen Marktplatz; Foto: Stadt Warendorf

Shopping-Queen-Fans mit ihrem Idol GMK; Foto: Stadt Warendorf

Bürgermeister Axel Linke stand schon länger im Kontakt mit dem Management des Weltstars, der im Warendorfer Ortsteil Einen aufgewachsen ist und am Gymnasium Laurentianum sein Abitur abgelegt hat. Nun, in Verbindung mit einem privaten Termin, hat es geklappt. GMK, so das Markenzeichen Kretschmers, folgte der Einladung und besuchte erstmals offiziell seine Heimatstadt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Ehepaar Linke, an dem auch der Ehemann von GMK, Frank Mutters, sowie die Eltern des Eineners teilnahmen, wartete vor dem Hotel Im Engel schon die prachtvolle Kutsche zur Rundfahrt durch die Historische Altstadt Warendorfs. Begleitet von 3 Polizisten war der Marktplatz das Ziel der Fahrt, wo die Außengastronomie für die Zeit der Veranstaltung untersagt worden war. Wie der Andrang auf dem Platz zeigte, war diese Maßnahme aus dem Sicherheitskonzept auch gerechtfertigt, denn mehrere Hundert Fans versammelten sich dort um ein Teil dieses Events zu sein.

Bei der von Trompetenklängen des Berittenen Fanfarenzuges aus Freckenhorst begleiteten Einfahrt auf den Markt zeigte sich auch, wie bodenständig der weitgereiste Modemacher ist. Immer wieder erblickte er Freunde und Bekannte, denen er einen besonderen Gruß zukommen ließ.

Im Historischen Ratssaal war alles vorbereitet für den Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Warendorf. Nach der Begrüßung der Gäste durch Bürgermeister Axel Linke folgten dann die beiden Unterschriften von GMK und dem Bürgermeister, der auch noch ein Glas „Pferdeäppel“ sowie einen Bronze-Guss der Warendorfer Altstadt für den Gast vorbereitet hatte. Dieser bedankte sich für den herzlichen Empfang und betonte, dass es schon eine besondere Ehre sei, sich in der Heimatstadt in das Goldene Buch eintragen zu dürfen. Er sehe dies aber nicht nur als Auszeichnung für sich sondern auch als Ansporn für alle anderen, dass Vieles erreichbar ist wenn der Wille da ist.

Nach dem Empfang gab es eine Pressekonferenz mit den anwesenden Journalisten von Zeitung, Rundfunk und Fernsehen, bei der viele Fragen aus der Modewelt zur Sprache kamen. GMK nahm sich auch hierfür viel Zeit und ließ keine Frage unbeantwortet. Dass es dabei neben seinem Werdegang auch um Mode ging war selbstverständlich.

Zum Ende der Pressekonferenz schallten schon „Guido, Guido“-Rufe vom Marktplatz ins Historische Rathaus. Der Star ließ sich nicht lange bitten und stand zunächst Frank Haberstroh von Radio Warendorf in einem Interview Rede und Antwort. Dabei verteilte er auch für den Bürgermeister und dessen Ehefrau Claudia beste Noten für ihr Outfit an diesem Tage. Sein besonderer Dank galt auch dem Kutscher und den Polizisten, die ihm die Fahrt durch die Altstadt ermöglicht hatten.

Zum Abschluss gab es dann die von den Fans sehnlichst erwartete Selfie- und Autogrammstunde. Von der Security nacheinander vorgelassen wurden Selfies mit GMK gemacht und persönliche Widmungen auf die Autogrammkarten geschrieben. Dass GMK dabei auch zu seinen Fans im Rollstuhl vor die Treppe kam war dabei selbstverständlich.

Für seine Fans hatte GMK noch weitere gute Nachrichten. Zum Einen gab er bekannt, dass er den Vertrag für Shopping Queen um weitere 3 Jahre verlängert hat. Tosender Applaus der Fans. Und als er dann durchblicken lies, dass eine Folge dieses Erfolgs-Formates auch in Warendorf gedreht werden könnte nahm der Applaus kein Ende.

Eine Bilderstrecke gibt es hier...

Kontakt

Jürgen Fieber

Jürgen Fieber
E-Mail
Tel.: 02581 54-1131



Service-Navigation


La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord