Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Aktion "Stadtradeln" startete am 29. Mai

Sind beim Stadtradeln dabei: Bürgermeister Peter Horstmann, Baudezernent Peter Pesch und der Erste Beigeordnete Dr. Martin Thormann
Sind beim Stadtradeln dabei: Bürgermeister Peter Horstmann, Baudezernent Peter Pesch und der Erste Beigeordnete Dr. Martin Thormann
Die Gewinner des Tippspiels (v.l.n.r. vorne: Katrin Freitag, Manfred Freitag, Rolf Röhling (vertreten durch Jessica Wessels; hinten: Bürgermeister Peter Horstmann, Organisator Stadtradeln Paul Hartmann)

Die kreisweite Aktion STADTRADELN 2021 begann am 29. Mai. Es hatten sich dabei 81 Teams gebildet, die bis zum 18.6.2021 drei Wochen lang ihre gefahrenen Radkilometer zählten. Beruflich und privat, um möglichst viele Fahrradkilometer „erradeln“.

585 Teilnehmer haben sich beim Stadtradeln 2021 in Warendorf angemeldet. Organisiert in 61 Teams haben die Radler am Ende der Aktionszeit von 21 zusammenhängenden Tagen vom 29.5-18.6.2021 rund 170.000 km "erfahren". Unter den aktiven RadlerInnen fanden sich Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Organisationen, Vereine, Schulen sowie Mitglieder des Warendorfer Kommunalparlaments. Bis zum 25.6.2021 konnten die gefahrenen Kilometer noch nachgetragen werden. Am Ende stehen 171.088 km als Ergebnis fest.

Das Aktionsmotto im Kreis Warendorf lautete in diesem Jahr: Radfahren für das gute Leben.

„Mit diesem Motto möchten wir alle Fahrradfreunde motivieren, sich mit viel Freude und sportlicher Vitalität ein kleines Stück mehr Lebensqualität in diesen herausfordernden Zeiten zurückzuholen“, rief Landrat Dr. Olaf Gericke auf. Denn Radfahren sei weiterhin erlaubt, sei gut für die Gesundheit, spendet Lebensfreude und sei nebenbei auch ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz.

Jeder, der in Warendorf wohnt, arbeitet oder sich im Verein engagiert, konnte sich über die Stadtradeln-Webseite für die Stadt Warendorf kostenfrei anmelden. Mit der Stadtradeln-App auf dem Smartphone konnten zusätzlich ganz bequem alle Kilometer in den Radelkalender eingetragen werden.

Die Kilometer wurden in Teams von mindestens zwei Personen gezählt, sodass sich beispielsweise Schulklassen, Nachbarschaften, Unternehmen, Freundeskreise und Familienmitglieder zusammenschließen und gemeinsam gegen andere Teams antreten konnten. Die Kilometer flossen virtuell in einem Team-Topf zusammen. Zudem trugen alle für Warendorf geleisteten Fahrradkilometer zur Gesamtwertung des Kreises Warendorf bei und standen damit auch im Wettbewerb zu den anderen Kreisen und Landkreisen.

RADar!
Während des Kampagnenzeitraums bot der Kreis Warendorf zudem allen Bürgerinnen und Bürgern die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool hatten Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltungen auf Mängel und gefährliche Stellen für Radelnde aufmerksam zu machen.

Tippspiel
Alle TeilnehmerInnen hatten auch die Chance, an einem Tippspiel zur Anzahl der gefahrenen Kilometer teilzunehmen. Knapp 60 Radelnde sind der Einladung zum Tippspiel nachgekommen und haben sich per E-Mail bis zum 5.6.2021 beteiligt. Die Schätzungen lagen zwischen 17.000 km und 750.000 km abgegeben. Mehr als zwanzig der Tipps lagen mit einer Abweichung von weniger als 15% sehr nah am Ergebnis.

Mit nur 598km Abweichung landete Rolf Röhling einen Volltreffer! Er freute sich als 1.Sieger über einen Satz hochwertiger Gepäcktaschen. Eng zu ging es um Platz 2 und 3. Nur 2.412 km bzw. 2858 km Abweichung vom Endergebnis trennen Manfred Freitag und Katrin Freitag bei ihren Tipps. Sie nahmen ebenfalls einen Satz hochwertiger Gepäcktaschen für den 2.Platz sowie einen Restaurantgutschein für den 3.Platz in Empfang.