Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Klimaschutzkonzept und CO2-Bilanz

Die Bilanzierung und Analyse der CO2-Emissionen ist eine Voraussetzung für ein fundiertes Klimaschutzkonzept. Im Dezember 2020 wurde die aktuelle zweiteilige CO2-Bilanz für die Stadt Warendorf vorgestellt.

Die Gesamtbilanz umfasst die Emissionen der Treibhausgase (THG) aus allen Bereichen (Haushalt / Industrie / Gandel und Gewerbe / Verkehr) im Stadtgebiet über die Jahre 2013 - 2018. Diese Bilanz wurde von eiem Planungsbüro im Auftrag der Stadt Warendorf erstellt.

Die Teilbilanz umfasst die Energieverbräuche und THG-Emissionen der städtischen Organisationen (Verwaltung mit allen Einheiten / Stadtwerke / Abwasserbetrieb) für das Jahr 2019.

Die Gesamtfassung steht als Download zur Verfügung (s.u.).

Integriertes Klimaschutzkonzept für Warendorf

Förderer des Klimaschutzkonzeptes
Förderer des Klimaschutzkonzeptes

Für die Kreisstadt Warendorf wurde im Jahr 2011 ein integriertes Klimaschutzkonzept entwickelt, das alle wichtigen Handlungsfelder mit einbezieht. Hierzu wurden die Bereiche Energieversorgung, Verkehr, Städtebau / Architektur und Industrie und Gewerbe mit Blick auf die Möglichkeiten zur Verminderung des CO2-Ausstosses untersucht.

Das Klimaschutzkonzept soll die Möglichkeiten, Ziele und Maßnahmen zur Minderung von Treibhausgasen darstellen. Hierbei kommt der Betrachtung und Zusammenführung der Querschnittsthemen Energieeinsparung, Energieeffizienz und dem Einsatz erneuerbarer Energien eine Schlüsselrolle zu.

Das Klimaschutzkonzept wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Bundestages, im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Kontakt

Paul Hartmann

Paul Hartmann
Tel.: 02581 54-1131
E-Mail

 

Weitere Informationen