Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Hinweis...

Aktuelle Informationen zu Bebauungsplänen finden Sie in der linken Navigation "Bebauungsplan News"


Die ersten Nistkästen für Mauersegler in der Altstadt von Warendorf

Am Mittwoch, den 06.11.2019 wurden in der Warendorfer Altstadt an den beiden Gebäuden Heumarkt 3 und Emsstraße 1 die ersten fünf von insgesamt fünfzehn Nistkästen für Mauersegler angebracht. Die Maßnahme findet im Rahmen des Stadterneuerungsprozess in der Warendorfer Altstadt statt und ist ein Projekt das durch den Altstadtfonds der Stadt Warendorf gefördert worden ist.

Umgesetzt wird ein Antrag des Vereins „Fittiche e.V. Wildtier- und Exotenhilfe Münsterland“ mit Hauptsitz in Warendorf. Ziel ist es, den Bestand der Mauersegler in der Warendorfer Altstadt zu erhalten und neue Nistmöglichkeiten zu schaffen. Die Maßnahme ist ein guter Beitrag zum Erhalt der Biodiversität in der Warendorfer Altstadt.

Besonderer Dank gilt hierbei den beteiligten Eigentümerinnen und Eigentümern der zur Verfügung gestellten Hauswände sowie unserer freiwilligen Feuerwehr für das Anbringen der Nistkästen.

Sollten weitere Eigentümerinnen und Eigentümer Interesse haben, Nistkästen an ihrem Objekt anzubringen, können diese sich gerne an das Quartiersbüro der Altstadt Warendorf am Krickmarkt 13 wenden. Zu erreichen ist das Quartiersbüro telefonisch und per Mail unter 02581 – 949 97 98 und quartiersbuero@altstadt-warendorf.de und zu unseren Sprechzeiten montags von 13 bis 17 Uhr und mittwochs von 10 bis 14 Uhr.

 

Informationen zur weiteren Entwicklung der Industriebrache Brinkhaus

Am 08. Oktober 2019 fand im Sophiensaal die abschließende Informationsveranstaltung des Moderations- und Werkstattverfahrens zur weiteren Entwicklung der Industriebrache Brinkhaus statt.
Bei der Veranstaltung haben die beiden beauftragten Planungsbüros REICHER HAASE ASSOZIIERTE und STADTRAUMKONZEPT die ausgearbeiteten Ergebnisse des Moderationsprozesses vorgestellt, welche die Grundlage für die weiteren politischen Beratungen bilden.

Die Präsentation zur Bürgerinformationsveranstaltung zur Industriebrache Brinkhaus finden Sie hier

Die Ergebnisse werden sowohl im Quartiersbüro (Krickmakrt 13) als auch in der Stadtverwaltung, Sachgebiet Bauordnung und Stadtplanung, im Verwaltungsgebäude Freckenhorster Straße 43 (Altes Lehrerseminar), 48231 Warendorf ausgestellt.
Für Rückfragen zu dem Prozess steht das Team des Quartiersbüros allen Bürgerinnen und Bürgern während der Öffnungszeiten (montags von 13.00 bis 17.00 Uhr und mittwochs von 10.00 bis 13.00 Uhr) zur Verfügung. In der restlichen Zeit können die Bürgerinnen und Bürger sich auch gerne direkt an die Stadtverwaltung wenden.

 

 

Straßenendausbauplan im Baugebiet "Zur Hauptschule" in Freckenhorst

Unter folgendem Dokument finden Sie den Straßenendausbauplan des Baugebietes "Zur Hauptschule":

Straßenendausbauplan "Zur Hauptschule"

Als Ansprechpartner für weitere Informationen oder Fragen, steht Ihnen Herr Wiedeler (Team Tiefbau) zur Verfügung.

Michael Wiedeler
Tel.: 02581 54-1663
Mobil: 015168800494
E-Mail

Szenarien zur Entwicklung der Industriebrache "Brinkhaus"

Die Stadt Warendorf hat alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer zweiten Informationsveranstaltung zur Entwicklung der Industriebrache "Brinkhaus " am 29. Juni 2019 eingeladen.

Die beiden beauftragten Planungsbüros REICHER HAASE ASSOZIIERTE und STADTRAUMKONZEPT haben die bisher erarbeiteten Positionen zur zukünftigen Nutzung des Werksgeländes zu mehreren Szenarien-Entwürfe weiterentwickelt. Die Entwürfe wurden erläutert und es bestand die Möglichkeit zur Nachfrage und Einschätzung.

Der Faktencheck listet alle wesentlichen Grundinformationen zur Brachfläche "Brinkhaus" auf.

Bauberatungsbüro

Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten des Bauberatungsbüros der Stadt Warendorf finden Sie hier

Entwurf Handlungskonzept ruhender Verkehr 2019

Die Stadt Warendorf hat das Planungsbüro "Planersocietät" aus Dortmund damit beauftragt, für den Bereich der historischen Altstadt eine Parkraumuntersuchung durchzuführen sowie darauf aufbauend ein Handlungskonzept zu entwickeln, das Bestandteil des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Altstadt Warendorf ist.

Hintergrund ist, dass seit einigen Jahren ein verstärkter Parkdruck in der Altstadt wahrgenommen wird und derzeit temporär bestehende Parkmöglichkeiten (z.B. Baulücken) nicht dauerhaft zur Verfügung stehen werden, da sie z.B. durch städtebauliche Entwicklungen in Anspruch genommen werden. Hinzu kommt, dass durch den Wandel und Rückgang des Einzelhandels viele Gebäude für Wohnzwecke umgenutzt werden und ein weiterer Bedarf nach Parkmöglichkeiten entsteht.

Den kompletten Entwurf zum "Handlungskonzept ruhender Verkehr 2019" können Sie hier einsehen. (rechte Navigation, "Plandetails")

Fördermöglichkeiten Lärmaktionsplan 2018

Interessieren Sie sich für Fördermöglichkeiten im Rahmen des Lärmaktionsplanes 2018? Informationen dazu finden Sie hier.
Darüber hinaus gehende Informationen zum Lärmaktionsplan 2018 können Sie hier einsehen.

Fortschreibung Einzelhandel- und Zentrenkonzepts 2018

Über die Fortschreibung des Warendorfer Einzelhandels- und Zentrenkonzepts können Sie sich hier informieren.

Nach oben

Sie sind auf der Suche nach einem Baugrundstück?

Ist ein neues Baugebiet in Planung, bzw. ein Bebauungsplan ist rechtskräftig geworden, können Sie sich bei den Kolleginnen und Kollegen der Liegenschaftsabteilung über die zur Verfügung stehenden Baugrundstück informieren.

Kontakt

Monika Höppener-Loevenich
Tel.: 02581 54-1302
Fax: 02581 54-2900
E-Mail

Karin Thüsing
Tel.: 02581 54-1304
Fax: 02581 54-2900
E-Mail

Nach oben

4. Eigentümerforum Altstadt Warendorf

Am Montag, dem 15. Oktober 2018 lud das Quartiersmanagement Altstadt Warendorf zum 4. Eigentümerforum ins Kolpinghaus Warendorf ein.
Diesmal ging es um das Schwerpunktthema: "Vererbung von Immobilien" Verkaufen, verschenken, vererben...was tun mit der Immobilie im Alter?

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier...

Nach oben

Altstadtfonds...bürgerschaftliches Engagement in der Altstadterneuerung

Im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes soll die Warendorfer Altstadt als attraktiver Wohn-, Lebens- und Arbeitsstandort gestärkt werden.
Ab Frühjahr 2018 wurde ein Altstadtfonds aus Geldern des Städtebauförderprogramms (städtebaulicher Denkmalschutz) eingerichtet. Anwohnerinnen und Anwohnern der Altstadt stehen somit jährlich über eine Laufzeit von vier Jahren 10.000 € für Aktivitäten und Projekte zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier...
Informationsblatt Altstadtfonds
Antragsformular
Internetseite Quartiersbüro Stadt Warendorf

Nach oben