Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Bambostic - The Music of Earl Bostic

Datum/Zeit: Donnerstag, 27.02.2020, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
ICS-Datei herunderladen Technische Hinweise zu ICS-Dateien

Kategorien:

Kunst, Kultur & Musik, Musik, Jazz, Blues & mehr, Kernstadt, Theater, Theater am Wall, Ring J – Jazz Live

Veranstaltungsort:

Ortsteil: Kernstadt

Theater am Wall
Wilhelmsplatz 9
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen

Telefon: 02581 91 06 12
Fax: 02581 789 98 56
E-Mail
Webseite

Veranstalter:

Stadt Warendorf - Kulturbüro
Kurze Kesselstraße 17
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen
Telefon: 02581 54-14 10
Fax: 02581 54-14 32
E-Mail
Webseite


Beschreibung

Bambostic - The Music of Earl Bostic

Jan Klare - Saxophon
Kai Weiner - Hammond Orgel
Alex Morsey - Bass
Leif Berger - Schlagzeug

Earl Bostic war ein amerikanischer Altsaxophonist, Arrangeur und Komponist, der im Genzbereich zwischen Jazz, Rhythm and Blues und Tanzmusik beeindruckende Musik geschaffen hat. Im seriösen Jazz Business wurde er aufgrund seiner rhythmisch und harmonisch eher einfach gestrickten Kompositionen oft künstlerisch nicht richtig ernst genommen. Dass seine Musik nicht nur der Unterhaltung diente, sondern gleichzeitig auch eine sehr kunstvolle Seite zu bieten hat, stellt Jan Klare mit seinem aktuellen Projekt unter Beweis.

Warum Bostic? Es gibt im Jazz die Tradition, einem berühmten, meist verstorbenen Kollegen zu huldigen, seine Stücke neu zu bearbeiten und sich seiner Person anzunähern. Bei Bostic ist das bisher wenig passiert. Zwar werden Stücke wie sein grosser Hit „Flamingo“ immer wieder gespielt, aber in Jazzkreisen wird er als kommerziell und oberflächlich gehandelt. Natürlich kann man nicht leugnen, dass seine Musik gefallen will, sie lebt von Vitalität, Virtuosentum und sie war immer als Tanzmusik gemeint. Doch heutzutage, wo der Jazz immer bürgerlicher und polierter daherkommt, wirkt Bostics Musik kraftvoll und beinahe kompromisslos. Heute klingen seine frappanten Kompositionen, die frisch, simpel, geradeaus und extrem wirkungsvoll sind, wie ein Statement, ein Weckruf.

Jan Klare hat sich nicht gerade einen Ruf als Traditionalist erarbeitet, die Körperlichkeit des Spiels jedoch verbindet ihn mit Earl Bostic.

http://www.janklare.de/Eintritt:

Eintritt: 15,00 € (ermäßigt 10,00 €)

Vorverkaufsstellen:

Vorverkauf ab dem 10.09.2019
- Kulturbüro Warendorf, Kurze Kesselstraße 17, Telefon 02581 54-14 14
- Tourist-Information, Emsstraße 4, Telefon 02581 54 54 54
- online unter www.theateramwall.de- In den Ticketshops der AD ticket GmbH: www.adticket.de