Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Ausstellung "Doris Junker: Im Rausch der Zeichen"

Datum/Zeit: Sonntag, 09.02.2020 bis Sonntag, 15.03.2020
ICS-Datei herunderladen Technische Hinweise zu ICS-Dateien

Kategorien:

Kunst, Kultur & Musik, Ausstellung, Kernstadt

Veranstaltungsort:

Ortsteil: Kernstadt

Historisches Rathaus - Dezentrales Stadtmuseum
Markt 1
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen

Telefon: 02581 54-1410
E-Mail
Webseite

Veranstalter:

Kunstkreis Warendorf e. V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Warendorf

E-Mail
Webseite


Beschreibung

„Kunst ist für mich Impulsgeber, Farbe Energie. Künstlerische Gestaltung empfinde ich als Obsession. Sie treibt mich an, Projektionsflächen zu schaffen als Speicher für Erinnerungen und Emotionen. Mich fasziniert die Abstraktion - wie aus gegenstandsloser Fläche, Form und offenem Raum Landschaft entsteht. Beeinflusst von Natur.“

Doris Junker arbeitet in klein- und großformatigen Werkserien, sowohl malerisch als auch in Schrift-Bildern. Ihre Gemälde spielen mit räumlichen Assoziationen und unbestimmbaren Dimensionen. Die "Reisebilder" sind zusammengesetzte Panoramalandschaften. Sie bestehen aus Papierarbeiten, die auf Leinwand montiert "Neuland" werden. In malerisch reich strukturiertem Grund zeigen sich surreale Erdformationen und bruchstückhafte Naturfragmente. Bilder, die bis ins Unterbewusstsein vordringen?

Doris Junker wurde 1962 in Neubeckum geboren und erhielt von 1998 bis 2004 Unterricht in freier Malerei bei Astrid Albers und Jürgen Sage. Seit 2004 ist sie freischaffende Knstlerin im Bereich Malerei. Doris Junker lebt und arbeitet in Berlin.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 15:00-17:00

Samstag, Sonntag und feiertags 14:00-17:00 Uhr, montags immer geschlossen.

 

Eine Ausstellung des Kunstkreises Warendorf in Kooperation mit der Stadt Warendorf.

www.kunstkreiswarendorf.de

 

 

 

 

 

 

 

Eintritt:

frei