Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Laudate Dominum

Datum/Zeit: Sonntag, 13.10.2019, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
ICS-Datei herunderladen Technische Hinweise zu ICS-Dateien

Kategorien:

Kirche & Religion, Kernstadt, Kunst, Kultur & Musik, Musik, Klassische Musik

Veranstaltungsort:

Ortsteil: Kernstadt

Marienkirche
Marienkirchplatz 6
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen

Veranstalter:

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius
Klosterstaße 15
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen
Telefon: 02581 98 91 70
Fax: 02581 989 17 23
E-Mail
Webseite


Beschreibung

Laudate Dominum

Eine runde Sache: Marienkantorei spannt einen musikalischen Bogen über fünf Jahrhunderte

Die Marienkantorei Warendorf und ihr Leiter Holger Blüder planen mit dem nächsten Chorkonzert ein musikalisches Highlight zu präsentieren, das eine „runde Sache“ zu werden verspricht. Mit dem zeitgenössischen Werk „Laudate Dominum“ des norwegischen Komponisten Knut Nystedt, das gleichzeitig das Konzertthema in Vokalmusik umsetzt, beginnt am Sonntag, den 13. Oktober um 18:00 Uhr in der Marienkirche das nächste musikalische Projekt der Marienkantorei Warendorf. Unter der Leitung von Holger Blüder werden Werke aus fünf Jahrhunderten Musikgeschichte a-cappella zu Gehör gebracht.

Der wunderschöne Satz „Sicut cervus“ von Giovanni Palestrina (1525-1594) stellt dabei das älteste präsentierte Werk dar und datiert noch aus der Renaissance. Das Zeitalter des Barock findet in Vokalstücken von Johann Sebastian Bach seinen Niederschlag, unter anderem durch die Fuge „Herr Gott, dich loben wir“. Die Klassik und Romantik werden repräsentiert durch Chormusik bekannter und beliebter Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Moderne findet Berücksichtigung mit den Spirituals „Holy“, „God so loved the world“ von Bob Chilcott und einer ungemein schnellen und rhythmischen Komposition von William A. Dawson „Soon ah will be done“.

Zwischen den einzelnen musikalischen Blöcken wird Holger Blüder sein brillantes Können als Klaviervirtuose unter Beweis stellen und die Zuhörer gleichzeitig in die Stimmung der jeweils folgenden Zeitepoche einführen. Mit drei Abendliedern
wird der Konzertabend einen würdigen und angemessenen Abschluss finden.

Eintritt:

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten