Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Erlebnis & Themen

Warendorf erleben und entdecken

Warendorf modern mit GPS erkunden

So vielfältig wie Warendorf selbst sind auch die Gesichter seiner Bewohner - damals wie heute. Einige dieser historischen Personen werden wieder zum Leben erweckt und zeigen den Besuchern von heute ihren Blick auf die Geschichte. Weniger in der Vergangenheit als vielmehr im Hier und Jetzt spielen die Themenführungen zu verschiedenen Veranstaltungen, wie etwa dem Heimatfest Mariä Himmelfahrt oder dem Warendorfer Weihnachtswäldchen. Ein Erlebnis sind die Führungen in Warendorf allemal.

Führungsbroschüre 2019 zum Download (2,2 MB)

Führungsangebote:


Jüdische Spuren: Stolpersteine und ihre Geschichte

Die Geschichte der Warendorfer Juden währte über viele Jahrhunderte. Ein extrem bedrückendes Kapitel darin ist die Vertreibung und Ermordung von jüdischen Mitbürgern, auch Warendorf bildet da keine Ausnahme. Viele Spuren von...(mehr)


Fleißig? Fügsam? Fromm?

Dieser Stadtspaziergang begibt sich auf die Suche nach Frauenspuren. Der Weg ist gespickt mit Fragezeichen. Großartige, bedeutsame, bemerkenswerte Spuren von Frauen, gibt es die überhaupt in Warendorf? Wohl erst auf den zweiten Blick ...(mehr)



Pöbelhaftes Gezänk...

...Lärmen und Singen, sowie alles unsittliche Betragen ist bei Strafe der Arretierung verboten! Diese drastische Ermahnung aus einer historischen Polizeiordnung müssen sich die Teilnehmer des abendlichen Stadtrundgangs schon zu Beginn gefallen...(mehr)



Dezentrales Stadtmuseum

Die Geschichte und Kultur von Gebäuden am ursprünglichen Standort sichtbar, erlebbar und anschaulich zu machen, ist das Ziel des "Dezentralen Stadtmuseums". Der reale Zusammenhang bleibt erhalten, die Lebenswelt der Bewohner zeigt sich in ihrem....(mehr)


Triumphbögen und Trompetenklänge

Dieses Heimatfest ist einmalig in Deutschland. Der zweistündige Rundgang führt hindurch unter den eigens aufgebauten Triumphbögen und über die festlich geschmückten Straßen der Altstadt. Dabei erfahren die Teilnehmer viel ...(mehr)


Auf den Spuren der Hanse

Ein geläufiger Spruch der Hansezeit besagte: „ Lübeck ein Kaufhaus, Köln ein Weinhaus, Braunschweig ein Honighaus, Danzig ein Kornhaus, Magdeburg ein Backhaus, Rostock ein Malzhaus."...(mehr)


Alte Häuser, alte Gassen, alte Sprüche

"Mit einem alten Handwerk kommt man weiter als mit 1000 Gulden"
Das besagt ein altes deutsches Sprichwort. Werner Stock versteht sein Handwerk als Gästeführer und kennt sich aus in der Geschichte Warendorfs...(mehr) 


Von Armut und Not - unterwegs auf düsteren Pfaden

Diese Führung stellt nicht das Gute und Schöne, die Reichen mit ihren stolzen Bürgerhäusern oder den Reichtum der Stadt in den Vordergrund.Sie widmet sich dem kargen Leben der Arbeiter und Armen, deren Situation in einem manchmal erbärmlichen Alltag und der ständigen Sorge ums Überleben. (mehr)


Rundgang mit dem Nachtwächter

Unterwegs mit dem Nachtwächter

Der Nachtwächter ist vor allem darauf bedacht, dass in den Gaststätten Sicherheit und Ordnung herrscht. Hier kontrolliert er, nicht ganz ohne Eigennutz, besonders gründlich. (mehr)

Kontakt

Anke Barczykowski

Anke Barczykowski
Tel.: 02581 54-5454
Fax: 02581 54-5411
E-Mail

Margrit Gengenbach

Margrit Gengenbach
Tel.: 02581 54-5454
Fax: 02581 54-5411
E-Mail

Tanja Hohnwald

Tanja Hohnwald
Tel.: 02581 54-5454
Fax: 02581 54-5411
E-Mail


Sandra Lütke-Hüttmann

Sandra Lütke-Hüttmann
Tel.: 02581 54-5454
Fax: 02581 54-5411
E-Mail


Stolze Hansekaufleute und ehrbare Bürger

 Warendorfer Kaufleute haben sich in vielfältiger Weise am hansischen Handel beteiligt und ihre Waren im gesamten Ostseeraum vertrieben.  Die Tuchhändler führten lebhaften Handel im gesamten Nord- und Ostseeraum und gehörten zu den wohlhabenden und mächtigen Bürgern der Stadt.