Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Sanierung des Rathauses

Die Stadt Warendorf führte Sanierungsarbeiten am Rathaus durch. Neben der Dämmung der oberen Geschoßdecke, wurde die vorhandene Lüftungsanlage durch eine hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und bedarfsorientierter CO2-Steuerung erneuert. Die Sanierung der Lüftungsanlage wurde durch Fördermittel für Klimaschutzprojekte des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Energieeffizienzsteigerung an städtischen Schulen

Muster einer hocheffizienten LED-Beleuchtung

In den Sommerferien 2014 führte die Stadt Warendorf energetische Sanierungsarbieten in der städtischen Grundschulen "Overbergschule" sowie der "Bodelschwinghschule"aus.

Neben der Erneuerung eines Großteils der Fenster wurde die ca. 35 Jahre alte Klassenraumbeleuchtung mit KVG durch eine hocheffiziente LED-Beleuchtung mit einer halbautomatischen Steuerung mit Präsenzmeldern erneuert.

Allein für die Klassenraumbeleuchtung wurde für diese Maßnahme eine Strom- und damit einhergehend auch eine CO2-Einsparung von jeweils mehr als 80% berechnet.

Das Projekt wurde durch Fördermittel für Klimaschutzprojekte des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Sanierung der Klassenraumbeleuchtung in der Josefschule

Die Stadt Warendorf führte Sanierungsarbeiten an der Josefgrundschule aus. Neben den Fenstern- und Decken wurde auch die aus dem Jahr 1972 stammende Klassenraumbeleuchtung erneuert.
Hierbei wurde die mit KVG´s betriebenen Lampen durch eine hocheffiziente LED-Beleuchtung mit halbautomatischen Steuerung und Präsenzmelder ersetzt. Es wurde für den Bereich der Klassenraumbeleuchtung eine Strom- und CO² Einsparung von mehr als 80% berechnet. Das Projekt wurde ebenso wie die Bodelschwinghschule und die Overbergschule (im Jahr 2014) durch Fördermittel für Klimaschutzprojekte des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Ausgezeichnet mit: