Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Leben in Warendorf > Gesellschaft & Soziales > Heiraten in Warendorf > Trauung im Standesamt > Freckenhorster Bürgerhaus


Trauung im Freckenhorster Bürgerhaus

Das Freckenhorster Bürgerhaus

Das Bürgerhaus Freckenhorst
Bürgerhaus Freckenhorst

Einen besonders festlichen Rahmen erhalten Trauungen im Freckenhorster Bürgerhaus. Dieses ursprüngliche Ackerbürgerhaus, also ein in der Stadt gelegener Bauernhof, stammt nach einer wissenschaftlichen Holzuntersuchung aus der Zeit von 1548/49. In einem Gutachten des Westfälischen Amtes für Denkmalpflege heißt es: "Das stattliche Gebäude ist als städtebaulich sehr wirksamer Blickfang diagonal in den Einmündungsbereich der Westernfelder Gänsestraße platziert worden. Es bildet - als einziges Ackerbürgerhaus in einer Gruppe von Handwerkerhäusern - in unverwechselbar dominierender Weise den Mittelpunkt der bislang besterhaltenen Freckenhorster Fachwerkgruppe und markiert zugleich den Ausgangspunkt einer alten historischen Ausfallstraße." Die heutige Gänsestraße wird in den Kartenunterlagen aus dem Jahr 1770 als "Straße nach Münster" beschrieben.

Bürgerbegegnungsstätte und Verwaltung

Die Stadt Warendorf kaufte das stark renovierungsbedürftige Gebäude im Jahr 1989. In den Jahren 1991 - 95 wurde das Haus restauriert und als Bürgerbegegnungsstätte hergerichtet. Am 16. Dezember 1995 konnte das Freckenhorster Bürgerhaus den Bürgerinnenr und Bürgern übergeben werden.
Seit nunmehr zehn Jahren wird das Haus durch den Verein Freckenhorster Bürgerhaus verwaltet. Der Verein regelt die Belegung und Bewirtschaftung des Hauses und führt selbst kulturelle Veranstaltungen verschiedenster Art durch. 


Service-Navigation