Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch
Kategorie: Leben in Warendorf, Pressemitteilung, Bildung & Kultur, 23.09.2013, Von: Jürgen Fieber

Ehrenamtskarte jetzt auch in Warendorf

Akademie Ehrenamt e.V. unterstützt die Stadt bei der Umsetzung


Iris Blume, Jochen Walter, Hans-Hermann Beier, Andrea Hankeln und Franz-Ludwig Blömker nach der Unterzeichnung mit einer überdimensionalen Ehrenamtskarte

Bürgermeister Jochen Walter unterzeichnet die Verträge

Iris Blume, Hans-Hermann Beier, Franz-Ludwig Blömker, Andrea Hankeln und Bürgermeister Jochen Walter tauschen die unterzeichneten Verträge aus

Iris Blume, Jochen Walter, Hans-Hermann Beier, Andrea Hankeln und Franz-Ludwig Blömker nach der Unterzeichnung mit einer überdimensionalen Ehrenamtskarte

Mit der heutigen Unterschrift unter die entsprechenden Verträge mit dem Land NRW und der Akademie Ehrenamt e.V. setzt Bürgermeister Jochen Walter einen Ratsbeschluss aus Dezember 2012 um. Der Rat hatte der Verwaltung aufgegeben, 10 Partnerunternehmen zu gewinnen bevor die Ehrenamtskarte in Warendorf eingeführt werden kann.

Diesen Meilenstein hat die Stadt Warendorf nun erreicht, sodass im Rahmen eines Pressegespräches die Unterschriften geleistet werden konnten.

Aus Düsseldorf kam dazu Andrea Hankeln, Leiterin des Referates "Bürgerschaftliches Engagement" im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NW. Die Akademie Ehrenamt e.V. wurde von ihrem Vorsitzenden, Franz-Ludwig Blömker und Vorstandsmitglied Hans-Herrmann Beier vertreten.

Im gesamten Land, so Andrea Hankeln, wurden bisher gut 20.000 Ehrenamtskarten ausgegeben. Franz-Ludwig Blömker ergänzt, dass ca. 450 Stück davon bisher in den Kreis Warendorf gegangen sind. Hier war Warendorf die vorletzte Kommune, die sich für diese Art der Würdigung ehrenamtlich Tätiger entschieden hat. Nur Wadersloh ist noch ein "weißer Fleck" auf der Kreiskarte.

Andrea Hankeln kam auch nicht mit leeren Händen zu diesem Termin. Das Land fördert das Engagement der Städte und Gemeinden mit einer Starthilfe in Höhe von 1.500€. Dieses Geld, so Bürgermeister Jochen Walter, geht an den Verein Akademie Ehrenamt, der die Einführung der Ehrenamtskarte begleitet hat und in Zukunft neben der Administration auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Die Ehrenamtskarte kann bekommen, wer pro Woche mindestens 5 Stunden oder pro Jahr mindestens 250 Stunden ehrenamtlich tätig ist. Alles weitere geht aus dem Antragsformular hervor, welches auf der Seite der Stadt Warendorf verfügbar ist.

Mit der Ehrenamtskarte ist eine Vielzahl an Vergünstigungen verbunden. Jede der knapp 190 teilnehmenden Kommunen hat entsprechende Angebote unterbreitet, sodass derzeit landesweit insgesamt rd. 2.900 unterschiedliche Vergünstigungen von jedem Inhaber wahrgenommen werden können. Dabei ist es egal, welche Kommune die Karte ausgestellt hat.

Weitere Informationen enthält die Pressemitteilung im Anhang.

Die beiden lokalen Tageszeitungen berichteten ausführlich (Links siehe unten).

Kontakt

Iris Blume

Iris Blume
E-Mail
Tel.: 02581 54-1500