Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch
Kategorie: Pressemitteilung, 27.06.2024,

Öffentliche Auslegung

Erneute – beschränkte – Öffentliche Auslegung der 18. Änderung des Flächennutzungsplanes 2010 „Sondergebiet Gallitzinstraße“ in Warendorf startet


Um die Stadt Warendorf bedarfsgerecht mit neuen Nahversorgungsangeboten versorgen zu können, soll der Standort der Gallitzinpassage an der Gallitzinstraße reaktiviert werden und ein neues sonstiges Sondergebiet zur Betriebsansiedlung großflächigen Lebensmitteleinzelhandels, inklusive Bäckerei entstehen. Insgesamt nimmt der Standort eine zentrale Bedeutung in der Nahversorgungssituation der nördlichen Warendorfer Wohngebiete wahr. Durch seine verbrauchernahe und städtebaulich integrierte Lage ist der Lebensmittelvollsortimenter auch für die mobilitätseingeschränkte Bevölkerung ohne PKW erreichbar. Auch gemäß dem aktuellen Einzelhandelskonzept der Stadt Warendorf aus dem Jahr 2018 ist die Planung eines Lebensmittelvollsortimenters an diesem Standort, insbesondere hinsichtlich des neuen Wohngebietes „Zwischen In de Brinke und Stadtstraße Nord“, zu unterstützen.

Nach der Erarbeitung der Entwurfsunterlagen erfolgte im März und April 2024 die öffentliche Auslegung der Planunterlagen gemäß §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB. Die während dieser Beteiligung vorgetragenen Stellungnahmen wurden in der öffentlichen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 20.06.2024 beraten. Aufgrund der hierbei vorgenommenen Planänderungen fasste der Ausschuss den Beschluss, eine erneute, beschränkte öffentliche Auslegung der Planunterlagen gemäß § 4a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Im Rahmen der erneuten, beschränkten öffentlichen Auslegung sollen Stellungnahmen nur zu den in der Planzeichnung, im Begründungstext mit Umweltbericht rot markierten Änderungen und Ergänzungen vorgetragen werden. Die wesentlichen Änderungen und Ergänzungen gegenüber dem Planstand vom 05.02.2024 stellen sich wie folgt dar:
•    Anpassung der Zweckbestimmung des Sondergebietes

In diesem Zusammenhang möchte die Stadt Warendorf darauf hinweisen, dass die Veröffentlichung der Planunterlagen in der Zeit vom 01.07.2024 bis 14.07.2024 im Internet unter „Flächennutzungsplan“ erfolgt. Innerhalb dieser Frist ist es möglich, Stellungnahmen über das o.g. Beteiligungsportal oder per E-Mail abzugeben. Bei Bedarf kann die Stellungnahme auch schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Warendorf im Amt 61 – Stadtplanung, Verwaltungsgebäude Freckenhorster Straße 43 (1. OG, Altes Lehrerseminar), 48231 Warendorf, erfolgen. Dort liegen die Planunterlagen zur Einsichtnahme, Erläuterung und Erörterung öffentlich aus.

Innerhalb des genannten Zeitraumes können sich die Bürgerinnen und Bürger über die Planung informieren sowie Anregungen und Bedenken zur Planung abgeben. Die öffentliche Auslegung erfolgt während der Öffnungszeiten (montags bis donnerstags von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie freitags von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr).