Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Sie befinden sich hier:Startseite > Aktuelles


Kategorie: Wirtschaft & Arbeit, Pressemitteilung, 06.09.2018,

Sieger des EnergieInnovationsPreises NRW 2018 kommt aus Warendorf


Staatssekretär Christoph Dammermann, Geschäftsführer Christoph Berger, Bürgermeister Axel Linke und Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW; Foto: EnergieAgentur.NRW, Klaus Voit

Der EnergieInnovationsPreis.NRW wurde 2018 zum zweiten Mal verliehen, um herausragende Beispiele für betriebliche Energieeffizienz bekannt zu machen. „Wir setzen mit unserem Preis auf den Effekt, dass Erfolgsbeispiele viele Nachahmer finden“, sagt Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW. „So können wir die enormen Möglichkeiten, die das Industrieland NRW bei der Energieeffizienz hat, immer besser nutzen.“

„Nichts wirkt so gut wie das durchdachte, funktionierende Beispiel,“ lobte Christoph Dammermann, Staatssekretär des Wirtschafts- und Energieministeriums. „Das gilt auch für die kluge, weil ökonomischere Energieverwendung. Die Bandbreite der preiswürdigen Projekte war bei diesem Wettbewerb sehr groß. Die Gewinner zeigen eindrucksvoll, wie viele Möglichkeiten Unternehmen im effizienten Umgang mit Energie haben.“

Die Jury lobte das Modehaus Ebbers aus Warendorf als mutigen Unternehmer des Einzelhandels, der mit der ganzheitlichen Betrachtung der Haustechnik über Immobilien und Besitzgrenzen hinweg, einen neuen Standard für kleineren Einzelhandelsgeschäften setzt. In der Laudatio wurde von Prof. Jörg Probst vor allem der Unternehmerische Mut hervorgehoben. „Uns hat die konsequente und umfassende Umsetzung im Modehaus ebbers begeistert“, so der Juryvorsitzende.

6.702 Quadratmeter Nutzfläche umfasst der Häuserblock in Warendorf, in dem das Modehaus Ebbers e. K. beheimatet ist. Das älteste Haus des Blocks ist von 1886, das neueste von 1992. Allein die Verkaufsflächen dehnen sich über fünf Gebäude auf acht Ebenen aus. Die Haustechnik des Blocks verteilte sich im Jahre 2014 auf sechs Heizzentralen mit zehn Wärmeerzeugern, drei Lüftungssysteme und 18 Klimageräte. Inzwischen hat Ebbers die Wärme-, Kälte-, Klima-, Licht- und Lufttechnik zentralisiert und aufeinander abgestimmt. Sämtliche Beleuchtungsanlagen wurden auf LED-Technik umgestellt. Die Wärmeversorgung erfolgt zentral und wird durch ein neues Erdgas- Blockheizkraftwerk (BHKW) unterstützt. 

Bürgermeister Axel Linke begleitete Geschäftsführer Christoph Berger nach Düsseldorf. Die Stadt Warendorf hatte das Modehaus bereits 2016 für die Optimierung ihrer Wärme-, Kälte- und Klimatechnik mit dem innogy Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

 

 

 



Service-Navigation


La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord