Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch
Kategorie: Pressemitteilung, 09.07.2024,

Fischsterben in der Hessel - Wasserkontakt vermeiden


Update 16.07.2024

Auf Grundlage der Ergebnisse der Laboruntersuchung teilt der Kreis Warendorf mit, dass die Befunde in der Gesamtschau auf keine für das vornehmlich im Stadtgebiet Sassenberg aufgetretene Fischsterben signifikante Schadstoffbelastung hinweisen.

Es ist daher davon auszugehen, dass das Fischsterben durch einen einmaligen Vorfall verursacht wurde, dessen Ursache weder durch die bisherigen örtlichen Gewässerkontrollen noch durch die analytische Untersuchung der aus der Hessel entnommenen Wasserproben ermittelt werden konnte.

Die Stadt Warendorf bittet daher weiterhin darum, den Wasserkontakt von Mensch und Tier in der Hessel vorsorglich zu vermeiden.

 

Ursprungsmeldung 09.07.2024

Am Wochenende kam es zu einem vermehrten Fischsterben in der Hessel. Die Ursache für das zuerst in Sassenberg festgestellte Fischsterben ist noch nicht bekannt. Die Ergebnisse der Laboruntersuchungen werden im Laufe der Woche erwartet.

Nach Einschätzung der Unteren Wasserbehörde hat das Fischsterben in der Hessel keine Folgen für die Ems in Warendorf.

Die Stadt Warendorf bittet darum, den Wasserkontakt von Mensch und Tier in der Hessel unbedingt zu vermeiden.