Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch
Kategorie: Rathaus, Pressemitteilung, 01.06.2024,

Mängelmelder erfolgreich gestartet


Erfolgreich ist der Mängelmelder der Stadt Warendorf am 15. April auf dem Beteiligungsportal der Stadt Warendorf gestartet. Nach anderthalb Monaten zieht die Stadtverwaltung eine positive Bilanz.

Seit der Freischaltung besteht über den Mängelmelder eine mobile Möglichkeit, Mängel im öffentlichen Raum an die Stadtverwaltung zu melden - direkt an Ort und Stelle und zu jeder Tageszeit über das Smartphone. Und diese Möglichkeit wird von den Warendorferinnen und Warendorfern gut angenommen. In den ersten Wochen sind bereits mehr als 200 Meldungen zu Mängeln im öffentlichen Raum über den Mängelmelder eingegangen. Verschiedene Kategorien erleichtern dabei die Zuordnung und weitere Bearbeitung der eingegangenen Meldungen.

Ein Gutteil der Meldungen wird innerhalb weniger Tage und Wochen erledigt. Je nach Priorisierung und Aufwand, kann es in Einzelfällen auch schon mal länger dauern. Über den aktuellen Stand der Bearbeitung informiert die Stadt über das Beteiligungsportal. Wer eine Emailadresse hinterlässt kann darüber hinaus auch persönlich kontaktiert werden. Zum Beispiel bei Rückfragen zum genauen Standort der Meldung.

Besonders viele Mängel werden in den Kategorien Straßen- und Wirtschaftswege sowie Rad- und Gehwege gemeldet. Auch zu den Kategorien Ampeln und Verkehrszeichen und Müllablagerungen gehen häufiger Meldungen ein. Wenige Hinweise sind bisher zur Ems und zum Eichenprozessionsspinner eingegangen.

Eine Neuerung für den Mängelmelder gibt es ab Anfang Juni 2024. Dann werden die Meldungskategorien um Schrott- und Fundfahrräder erweitert. Hierbei muss unbedingt ein Foto zur Meldung angefügt werden, denn die Einordnung ist manchmal gar nicht so einfach.

 

Mangel entdeckt?

Dann einfach über www.warendorf.de/maengelmelder oder die städtische Homepage (Button auf der Startseite) den Mängelmelder aufrufen, Kategorie auswählen, den Mangel beschreiben, gerne ein Foto anfügen und die Adresse oder den Standort angeben.

Sobald eine Meldung durch die Stadtverwaltung in Bearbeitung gesetzt wird, sind Meldung und Bearbeitungsstand öffentlich im Mängelmelder sichtbar.

Wer eine Emailadresse angibt, wird automatisch über den Bearbeitungsstand seiner Meldung benachrichtigt.