Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Aktuelles


NRW Landgestüt freut sich auf zwei weitere Hengstparaden


Zu zwei weiteren  traditionsreichen Hengstparaden lädt das Nordrhein-Westfälische Landgestüt am Samstag, den 23. September, und Sonntag, den 01. Oktober, ab 14 Uhr ein.

Pferdesportinteressierte erwarten an beiden Tagen besondere Höhepunkte. Am kommenden Wochenende haben sich mit A la Carte NRW, Cornado NRW und Cordynox drei international erfolgreiche Springsportler zur Hengstparade angekündigt. Am letzten Termin werden mit Zoom und Benicio zwei hochkarätige Dressurpferde zur Hengstparade begrüßt.

Begehrte Sammlerstücke sind die Programmhefte, in denen alles Wissenswerte rund um die Hengstparaden und das Landgestüt zu finden ist. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freckenhorster Werkstätten sind bereits im zweiten Jahr mit dem Verkauf betraut.

Bereits vor Beginn des Schauprogramms können Besucher in der denkmalgeschützten Kulisse des Landgestüts verweilen, bis 13 Uhr die Hengste in den Stallungen in Augenschein nehmen und sich von dem einmaligen Ambiente verzaubern lassen.

Bereits am 17. September wurden die Besucher der Warendorfer Hengstparaden von einem abwechslungsreichen Programm begeistert. Eindrucksvoll war die Premiere des Achterzugs mit Rheinisch-Deutschen Kaltbluthengsten, der erstmals in der französischen Postanspannung vom Bock und vom Sattel aus gefahren wurde. Dieses Schaubild präsentiert die Tradition und historische Bedeutung des Fahrens auf besondere Weise. Auch weitere Kutschenschaubilder, wie die Viererzüge, die Zweispänner-Galoppquadrille und die verschiedenen Anspannungen wurden mit viel Applaus bedacht. Ebenso großer Beliebtheit erfreuten sich die verschiedenen gerittenen Quadrillen oder die Warendorfer Spezialisten mit ihren Kapriolen und Levaden.

Für die den letzten Termin der Warendorfer Hengstparaden gibt es noch Tickets auf der unüberdachten Tribünen für 19,50 € (für Gruppen ab 4 Personen 17,50 €) und Stehplatzkarten für 5 € direkt im Landgestüt und an der Tageskasse. Weitere Infos unter 02581/636915 und auf www.landgestuet.nrw.de.



Service-Navigation