Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

De Nederlandse versie van onze webpagina is een selectie uit de sector "Vrije tijd & Toerisme".

akkoord

Sie befinden sich hier:Startseite > Freizeit & Tourismus > Veranstaltungskalender > Veranstaltungen


Vortrag: Christen gestalten das Land - zur gesellschaftspolitischen Bedeutung der Kirchen 500 Jahre nach der Reformation

Datum/Zeit: Montag, 08.05.2017, 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
ICS-Datei herunderladen Technische Hinweise zu ICS-Dateien

Kategorien:

Bildung, Vortrag / Lesung, Umwelt, Natur & Tier, Freckenhorst

Veranstaltungsort:

Ortsteil: Freckenhorst

Landvolkshochschule Schorlemer Alst (LVHS Freckenhorst)
Am Hagen 1
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen

Telefon: 02581 945 80
Fax: 02581 945 82 38
E-Mail

Veranstalter:

Landvolkshochschule Schorlemer Alst (LVHS Freckenhorst)
Am Hagen 1
48231 Warendorf
Adresse in Google Maps zeigen
Telefon: 02581 945 80
Fax: 02581 945 82 38
E-Mail
Webseite


Beschreibung

Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesumweltminister a. D.

Vortrag: Christen gestalten das Land - zur gesellschaftspolitischen Bedeutung der Kirchen 500 Jahre nach der Reformation

Vortrag von Ministerpräsidentin a.D. Christine Lieberknecht, Erfurt

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Freckenhorster "Krüßingfestes" in Zusammenarbeit mit der Pfarrei St. Bonifatius und St. Lambertus sowie dem Katholischen Bildungswerk Freckenhorst statt.

 

 

Innerhalb des Krüßingfestes 2017 wird die thüringische Ministerpräsidentin a. D. Christine Lieberknecht zum Thema "Christen gestalten das Land – zur gesellschaftspolitischen Bedeutung der Kirchen 500 Jahre nach der Reformation“ referieren. Zu der Veranstaltung lädt die LVHS Freckenhorst in Zusammenarbeit mit der Pfarrei St. Bonifatius und St. Lambertus am Montag, 8. Mai 2017 um 19.00 Uhr in die LVHS ein. Jubiläen sind Anlass zur Reflexion: dem Rückblick auf die eigenen Wurzeln und die Vorausschau auf künftige Ziele. Mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen hat Martin Luther vor genau 500 Jahren zum Epochenumbruch zwischen Mittelalter und Neuzeit beigetragen. Was zunächst als innerkirchliche Kritik an der bestehenden Ablasspraxis begann, führte zur Spaltung der Christen und erfasste ebenso den Staat und die Gesellschaft.

Zum Gedenkjahr 2017 rufen der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland und die katholische Bischofskonferenz gemeinsam dazu auf, das Jubiläum als Christusfeier zu begehen: "Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen". So wurde der gemeinsame Buß- und Versöhnungsgottesdienst am 11. März 2017 in Hildesheim als ein "Tag der Freude und der Hoffnung" begangen und mit der Selbstverpflichtung verbunden, "weitere Schritte auf dem Weg zur sichtbaren Einheit der Kirchen zu gehen." Dem deutschen Staat ist das Gedenkjahr 2017 einmalig einen Feiertag am diesjährigen Reformationstag wert. Das lässt christlicher- wie staatlicherseits nach der heutigen gesellschaftspolitischen Bedeutung der Kirchen fragen – in einer Zeit zurückgehender Kirchenmitgliedschaften und wachsender religiöser Pluralität. Als Referentin aus Luthers Heimatland wird Christine Lieberknecht, evangelische Theologin und Politikerin, den Blick darauf lenken, wie Christen unser Land gestalten.

 

 

Eintritt:

7,00


Service-Navigation