Service-Navigation


E-Mail-Adresse stadt(at)warendorf.de       Stadtverwaltung: 0  25  81  -  54  0

DeutschFranzösischEnglisch

La version française de notre site web vous montre un choix traduit des secteurs «vivre à Warendorf» et «les loisirs & le tourisme».

accepter

The English version of our website is a selection of the sector " Leisure & Tourism ".

accept

Sie befinden sich hier:Startseite > Freizeit & Tourismus > Kanufahren


Mit Kanu und Rad entlang der Ems

Warendorf ist die erste Stadt im Münsterland, die von der Ems durchflossen wird.
Schiffbar ist der Fluss in Nordrhein-Westfalen noch nicht, aber für eine vergnügliche Kanutour reichen Wassertiefe und Fließgeschwindigkeit meistens aus.
Am Parkplatz Lohwall, nördlich der Altstadt bietet sich mit einer Kanueinsatzstelle und kostenlosen Parkmöglichkeiten gute Bedingungen für das paddeln auf der Ems.
Vom Wasser aus haben die Ems und die Emsauen ihren ganz besonderen Reiz.
Zwischen begradigten Abschnitten und renaturierten Bereichen schlängelt sich der kleine Fluss durch die Landschaft; vom Kanu aus ist das ein ganz besonderes Erlebnis.
In Einen und Telgte gibt es Haltepunkte, an denen das Kanu mit dem Rad getauscht werden kann.
Für den Rückweg mit dem Rad bietet sich der gut ausgeschilderte Emsradweg nach Warendorf an.
In Zusammenarbeit mit einem Kanuvermieter bietet Warendorf Marketing im Sommer regelmässige Touren an Sonntagen an.
Nach vorheriger Anmeldung der Teilnehmer bringt der Kanuvermieter die bestellten Kanus zum Startpunkt. Dort erfolgt eine Einweisung zur Paddeltechnik und die mitgebrachten Fahrräder für den Rückweg werden aufgeladen.


Jede Gruppe paddelt in eigenem Tempo zur gewählten Ausstiegsstelle ( Einen oder Telgte) und nimmt dort die Fahrräder wieder in Empfang.
Im Preis enthalten sind die Kanuausrüstung ( 2er, 3er oder 4er Kajaks, Paddel, Schwimmweste und eine wasserdichte Regentonne pro Boot) sowie eine Einweisung.

Sonntagstouren 2017

Kanu-Einsatzstellen zwischen Warendorf und Telgte

 

 


Service-Navigation