Zur Navigation
Service-Navigation
DeutschFranzösischEnglischNiederländisch

Aktuelle Informationen zur Coronaschutzverordnung

Aktuelle Informationen der Stadt Warendorf

Die wichtigsten Fakten

Verlängerung der Maßnahmen
Die geltenden Beschränkungen im Rahmen der Coronaschutzverordnung werden bis zum 14. Februar 2021 verlängert.

Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken
In öffentlichen Verkehrsmitteln, in Geschäften oder Arztpraxen gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken.

Private Zusammenkünfte
Für private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum gilt: Angehörige eines Hausstandes dürfen sich mit maximal einer weiteren Person eines anderen Hausstandes treffen. Die weitere Person kann von betreuungsbedürftigen Kindern aus dem eigenen Hausstand begleitet werden.

Unterrichtsbetrieb
Der Präsenzunterricht wird bis zum 14. Februar ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen gilt schon ab dem 11. Januar für alle Jahrgangsstufen Distanzunterricht. Die Schulen bieten ein Notbetreuungsangebot für die Klassen 1-6.

Kindertagesbetreuung
Eingeschränkter Pandemiebetrieb: Lassen Sie Ihre Kinder – soweit beruflich und familiär mögilch – zuhause! Die Betreuung findet nur in festen Gruppen statt. Betreuungsverträge werden um 10 Stunden pro Woche reduziert. Pro Elternteil gibt es 10, pro alleinerziehendem Elternteil 20 zusätzliche Kinderkrankentage.

Einzelhandel
Der Einzelhandel bleibt geschlossen. Ausnahmen sind u.a. Lebensmittelhandel, Apotheken und Drogerien, Poststellen und Zeitungsverkauf, Tierbedarfs- und Futtermittelmärkte sowie Kioske (weitere Ausnahmen sind in der Coronaschutzverordnung aufgeführt).

Körpernahe Dienstleistungen
Dienstleistungen im Bereich der Körperpflege sind nicht erlaubt (z.B. Kosmetik, Maniküre, Tätowieren oder Frisörleistungen). Ausgenommen davon sind medizinisch notwendige Behandlungen wie Physio-, Ergo- und Logotherapien.

Gastronomie
Gastronomiebetriebe bleiben geschlossen. Lieferung und Abholung von Speisen ist weiterhin möglich. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung, in der sie gekauft wurden, untersagt.

Sport
Freizeit- und Amateursport ist wie im Frühjahr auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnesstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen unzulässig. Das gilt auch für Individualsportarten in Sporteinrichtungen/-vereinen, wie Tennis oder Golf. Unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen bleiben Joggen, Walken, etc. zulässig.


Link zu aktuellen Informationen des Landes NRW

Link zur Coronaschutzverodnung ab dem 25. Januar 2021 (PDF)


News zum Corona-Virus

Kategorie: Bürgermeister, Corona, Pressemitteilung, Rathaus, Wirtschaft & Umwelt, 26.01.2021 Virtuelles Kennenlernen mit der DEULA

(Warendorf). Gerne wäre er persönlich gekommen, erklärte Bürgermeister Peter Horstmann, aber die...weiterlesen

Kategorie: Bildung & Soziales, Bürgermeister, Corona, Pressemitteilung, Rathaus, 18.01.2021 Schutzmaßnahmen prägen Arbeit von Rat und Verwaltung

Auch die Stadtverwaltung Warendorf verstärkt derzeit Ihre Maßnahmen um als Arbeitgeberin zur...weiterlesen

Kategorie: Bildung & Soziales, Bürgermeister, Corona, Pressemitteilung, Rathaus, Tourismus, Kultur & Sport, 30.12.2020 Böller und Feuerwerk: Regelungen an Silvester und Neujahr

(Warendorf). Die Stadt Warendorf weist zum Jahreswechsel auf die an Silvester und Neujahr geltenden...weiterlesen

Kategorie: Corona, Rathaus, Wirtschaft & Umwelt, 15.12.2020 ÖPNV: Fahrplaneinschränkungen im Kreis Warendorf

Aufgrund des Lockdowns rechnet die Regionalverkehr Münsterland GmbH mit einem Rückgang der...weiterlesen

Kategorie: Corona, Pressemitteilung, Rathaus, 15.12.2020 Stadtverwaltung schließt nach Weihnachten

Die Ministerpräsidentenkonferenz hat am vergangenen Sonntag weitgehende Maßnahmen zur Eindämmung...weiterlesen